Engagiert: (v.l.) Bürgermeister Thomas Schwarzenberger, Alex Huhn (Vize), Veronika Grasegger (Kasse), Alois Kramer (Vize), Anneliese Albrecht (Vorsitzende) sowie die Beisitzer Matthias Albrecht, Alexandra Pfadler und Ralph Nordhaus.

Kiosk-Pächter dringend gesucht

Krün - Der Förderverein Spielplätze Krün zieht eine positive Bilanz bei seiner Jahresversammlung. Auch 2014 hat er viel vor.

Anneliese Albrecht kam mit guten Nachrichten zur Jahreshauptversammlung ins Kurhaus. Die Vorsitzende des Fördervereins Spielplätze Krün kündigte Spenden einer Münchner Firma für Kindermenüs und vom Schloss Kranzbach in Höhe von rund 4000 Euro an. „Damit sind wir praktisch schuldenfrei.“ Um trotzdem Geld für Renovierungen und Anschaffungen zur Verfügung zu haben, soll das Restdarlehen des Vereins über 12 000 Euro aber weiterlaufen.

Seit sieben Jahren führt die CSU-Gemeinderätin den Förderverein. In ihrem Rückblick zählte sie 116 Mitglieder mit 8350 Anteilen zu je zehn Euro auf. „Diese Summe und weitere Spenden nutzen wir für Investitionen und Renovierungen.“ Zweimal musste zum Beispiel das von der Wellenbahn beschädigte Floß auf dem Spielplatz durch Felix Wagner repariert werden. Der Ingenieur kündigte die Fertigstellung der Rodel- und die Renovierung der BMX-Bahn bis zum Sommer an. Geld soll auch für ein weiteres Spielgerät auf dem Spielplatz in Klais und für die Realisierung des Niederseil-Klettergartens in die Hand genommen werden. Albrecht freut sich über das Engagement von Markus Achatz und Thomas Schwarzenberger junior: Die beiden Jugendlichen stellen sich für die Rasenpflege zur Verfügung. „Bedauerlich ist aber, dass wir immer noch keinen Pächter für unseren Kiosk haben“.

Schriftführerin Kathrin Schwarzenberger zählte vier Beiratssitzungen und die Beteiligung an diversen Festen auf. Außerdem erinnerte sie an das Almfest. „Durch den Verkauf von 5000 Losen und den Spenden von Sponsoren konnten wir Preise für 13 000 Euro ausgeben und einen schönen Gewinn erzielen.“

Für seine viele Aktivitäten in Krün und Klais bekam der Verein Lob von Bürgermeister Thomas Schwarzenberger (CSU). „Eure Aktionen sind Attraktionen für Urlauber und einheimische Kinder.“

Der Rathauschef leitete auch die Wahlen, bei der turnusmäßig das Amt der Schatzmeisterin sowie dreier Beiräte zur Disposition standen. Bestätigt wurden dabei Veronika Grasegger und die Beiräte Matthias Albrecht und Ralph Nordhaus. Für Andrea Zilk übernimmt Alexandra Pfadler, und für den zusätzlichen vierten Platz stellt sich Stefan Seestaller zur Verfügung.

Wie viel Anneliese Albrecht als Vorsitzende leistet, hob ihr Stellvertreter Alois Kramer junior hervor. „Unsere Anneliese ist Kopf und Herz unseres Vereins. Sie akquiriert Geld in einer unnachahmlichen Weise.“ Die so Gelobte wiegelte ab und erklärte: „Wenn ich das Gewusel auf dem Spielplatz sehe, bin ich mit Herzblut dabei. Und mittlerweile wird unsere Arbeit auch überregional anerkannt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Grundstück in Toplage am Staffelsee eskaliert
Der Streit um ein Uffinger Premium-Grundstück eskaliert. Nachdem der Gemeinderat eine alte Entscheidung revidiert und einen Hausbau verhindert hat, stellt die …
Streit um Grundstück in Toplage am Staffelsee eskaliert
Wegen Stau: Verkehrsteilnehmer begehen grobe Verstöße auf Autobahn 
Das schöne Wetter hat wieder zahlreiche Menschen am Samstag in den Landkreis gelockt. Die Folge: Stau. Bereits auf der Autobahn. Dem wollte so mancher Verkehrsteilnehmer …
Wegen Stau: Verkehrsteilnehmer begehen grobe Verstöße auf Autobahn 
Mann (22) verrichtet bei Faschingsball  Notdurft an unpassender Stelle - dann kommt‘s zum Gerangel
Er wollte offensichtlich nicht die Toilette aufsuchen. Weil der Murnauer seine Notdurft an anderer Stelle verrichtete, war der Faschingsball für ihn beendet.
Mann (22) verrichtet bei Faschingsball  Notdurft an unpassender Stelle - dann kommt‘s zum Gerangel
Aus alt und grauslich wird jung und schön: Altweibermühle wird reaktiviert 
Die Grainauer Altweibermühle wird an diesem Sonntag reaktiviert. Zwei Jahre hatte sie ihren Dornröschenschlaf gehalten.
Aus alt und grauslich wird jung und schön: Altweibermühle wird reaktiviert 

Kommentare