Mit diesem kleinen Buch will Johannes Volkmann Großes erreichen. Ein Gipfeltreffen im Jahr 2018, bei dem Ideen und Wünsche von Kindern vorgestellt werden. Foto: hr

Die "Konferenz der Kinder"

Murnau - Kinder endlich einmal selbst zu Wort kommen zu lassen. Genau das will Johannes Volkmann, künstlerischer Kopf und Gründer des Nürnberger Papiertheaters, tun, und darum hat er in diesem Jahr ein Projekt gestartet: die „Konferenz der Kinder“.

Erwachsene, egal ob Eltern, Lehrer oder auch Politiker, wissen scheinbar immer, was Kinder brauchen und was gut für sie ist. Aber Kinder sind anders, als andere Menschen. Sie leben mit einem anderen Zeitgefühl, sie dürfen nicht alles und sie können nicht alles - aber dafür können sie jeden Tag irgendetwas zum ersten Mal machen. Kinder sind die sichtbaren Zeichen dafür, dass eine Gesellschaft lebendig ist, und manchmal können Kinder auch ganz schön nerven. Vielleicht ist es an der Zeit, Kinder selbst zu Wort kommen zu lassen.

Genau das will Johannes Volkmann, künstlerischer Kopf und Gründer des Nürnberger Papiertheaters, tun, und darum hat er in diesem Jahr ein Projekt gestartet: die „Konferenz der Kinder“. Wer in den vergangenen Tagen durch Riegsee gefahren ist, hat am großen Stadel an der Dorfstraße sicher ein großes Schild gesehen, das auf die Papiertheatertage aufmerksam macht, die derzeit dort stattfinden. Zum zweiten Mal schon zeigt Volkmann verschiedene Inszenierungen seiner ungewöhnlichen Theaterarbeit, mit der er seit zwanzig Jahren in ganz Deutschland und in aller Welt unterwegs ist. Das Nürnberger Papiertheater spielt in Schulen ebenso wie auf internationalen Festivals. Dass es seit einiger Zeit auch Station in Riegsee macht, hat damit zu tun, dass Volkmann, der in München geboren wurde und unter anderem an der Schnitzschule in Oberammergau eine Lehre als Holzbildhauer gemacht hat, immer einige Zeit im Jahr hier lebt.

Zwei Aspekte seiner bisherigen Arbeit brachten den Stein für die „Konferenz der Kinder“ ins Rollen: Zum einen war es ein Projekt, das sich mit der Frage beschäftigte: „Was ist für uns unbezahlbar?“ In aller Welt hatte Volkmann zwischen 2009 und 2013 diese Frage gestellt. Und es ist klar, dass Menschen aufgrund ihrer jeweiligen Lebensbedingungen, ganz unterschiedliche Antworten darauf gegeben haben. Aber, so Volkmann, es gab auch einen gemeinsamen Nenner: „Auf der ganzen Welt will man, dass es den Kindern gut geht“.

Von Erich Kästners Buch „Die Konferenz der Tiere“, das zusammen mit Kindern als Papiertheaterstück aufgeführt wurde, war es dann nur noch ein kleiner Schritt zur „Konferenz der Kinder“. Bis 2018, so hat Volkmann es sich vorgenommen, sollen Kinder und Jugendliche in aller Welt nach ihren Wünschen Träumen und Ängsten befragt werden. Das wird auch mit einem kleinen Buch geschehen, das er entwickelt- und im eigenen Verlag herausgebracht hat. Es ist ein liebevoll gestaltetes, von Hand bearbeitetes und zusammengenähtes Buch, das den jungen Leser auffordert, selbst mitzuschreiben. Es enthält viel Platz für eigene Gedanken oder Bilder. Wer mag kann dieses Buch, das für 20,18 Euro im Buchhandel oder bei den Papiertheatertagen in Riegsee erhältlich ist, „fertigschreiben“ und bis Ende 2018 an das Papiertheater schicken.

Dann kommt es in eine Ausstellung und jeder nimmt in Form seines eingereichten Buches an der „Gipfelkonferenz der Kinder“ teil, die, so ist es jedenfalls derzeit gedacht, in Berlin oder Nürnberg stattfinden soll. Anschließend bekommt jeder sein Buch auch zurückgeschickt.

Bis dahin wird es aber auch viele kleine Konferenzen geben, und zwar mit dem Papiertheater. Johannes Volkmann veranstaltet dafür, zusammen mit anderen Künstlern, Tänzern und Musikern, Workshops für Kinder und Jugendliche, in denen sie sich mit den Fragen des Buchs auseinandersetzen, um das Ergebnis in einer Papiertheaterinszenierung zu präsentieren. Ob es auch in Murnau eine Konferenz der Kinder geben wird, hängt derzeit noch davon ab, ob man geeignete Partner für das Projekt findet. Wer das Papiertheater live erleben möchte, der hat an diesem Wochenende Gelegenheit dazu.

Infos und Vorstellungen

Infos über das Buch „Konferenz der Kinder“ können direkt von Johannes Volkmann unter volkmann@das Papiertheater.de angefordert werden. Aufführungen des Papiertheaters in der „Theaterscheune“ in Riegsee sind an diesem Samstag und Sonntag jeweils um 16 und um 20 Uhr geplant. Die Aufführung am Sonntag um 20 Uhr findet in Englisch statt. (hr)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Während eines Einsatzes: Mittergraben verwandelt sich vom Rinnsal zum Sturzbach 
Eine 24-jährige Frau aus dem Augsburger Umland ist am späten Dienstagnachmittag von der Mittenwalder Bergwacht gerettet worden. Sie hatte sich im Mittergraben unterhalb …
Während eines Einsatzes: Mittergraben verwandelt sich vom Rinnsal zum Sturzbach 
Großbrand in Rottenbuch: Landkreis-Feuerwehren leisten schnelle Hilfe bei den Nachbarn
Sie haben ihre Kameraden im Nachbarlandkreis unterstützt: Die Feuerwehren aus Oberammergau, Garmisch, Kohlgrub, Bayersoien und Murnau sind ausgerückt, um den Flammen in …
Großbrand in Rottenbuch: Landkreis-Feuerwehren leisten schnelle Hilfe bei den Nachbarn
Meditationshaus in Kranzbach: Wunderwerk eines Welt-Architekten
Kengo Kuma baut nicht nur das Olympiastadion in Tokio. Im Nobel-Refugium Kranzbach hat der gefragte Architekt aus Fernost nun ein Kunstwerk im Wald erschaffen.
Meditationshaus in Kranzbach: Wunderwerk eines Welt-Architekten
Hochwasserschutz: Kampf gegen die Fluten
Der Hochwasserschutz in Uffing schreitet voran. Nun nun will die Gemeinde an einem Sonderförderprogramm teilnehmen. Es ermöglicht den Kommunen, maßgeschneiderte Konzepte …
Hochwasserschutz: Kampf gegen die Fluten

Kommentare