+
Beim Aussteigen aus dem Zug kontrolliert: Die zwei Österreicher gingen den Schleierfahndern am Mittenwalder Bahnhof ins Netz.

Junge Männer mit Drogen erwischt

Mittenwald - Kontrolle mit Folgen: Schleierfahnder haben zwei Österreicher aufgeschnappt, die Rauschgift mitführten. Darunter das stark aufputschende Amphetamin. 

Zwei junge Österreicher – ein 17- und ein 19-Jähriger – sind am vergangenen Samstagmorgen gegen 9.30 Uhr am Mittenwalder Bahnhof mit geringen Mengen Rauschgift erwischt worden. Einer hatte Amphetamin dabei, das stark stimulierend und aufputschend wirkt. 

Die illegalen Betäubungsmittel entdeckten Polizeibeamte der Schleierfahndung im Rahmen einer Routinekontrolle bei den aussteigenden Fahrgästen aus einem Zug. Die Substanzen wurden laut Polizeibericht sichergestellt. Die beiden Männer wurden vernommen und wieder auf freien Fuß gesetzt, nachdem sie einen Zustellungsbevollmächtigten nennen konnten.

as

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das erwartet Besucher beim Bezirksmusikfest
Die Vorfreude bei den Beteiligten ist riesig: Am Mittwoch beginnt das Bezirksmusikfest in Hofheim. Jeden Tag ist etwas geboten.
Das erwartet Besucher beim Bezirksmusikfest
Finanzlage in Bad Bayersoien: Mit kleinen Schritten Sicherheit schaffen
Bad Bayersoien –  Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen Das ist das passende Sprichwort für Bad Bayersoien. Die Gemeinde konsolidiert stetig ihren Haushalt, obwohl heuer …
Finanzlage in Bad Bayersoien: Mit kleinen Schritten Sicherheit schaffen
Offene Ganztagsschule: Entscheidung bis Herbst
In den nächsten Monaten wird der Murnauer Gemeinderat festlegen, ob es im Markt künftig eine Ganztagsschule gibt. Über Vor- und Nachteile wurde jetzt diskutiert.
Offene Ganztagsschule: Entscheidung bis Herbst
Circus Krone am Hausberg: Eine Frage des (Park)-Platzes
Manege frei in Garmisch-Partenkirchen: Am Mittwoch feiert Circus Krone die Premiere seines Gastspiels am Hausberg. Einigen bereitet das Spektakel jedoch Kopfzerbrechen. …
Circus Krone am Hausberg: Eine Frage des (Park)-Platzes

Kommentare