1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Kreisbote

Mit 152 km/h statt mit 80 km/h unterwegs: Raser beim Lasern am Autobahnende bei Eschenlohe erwischt

Erstellt:

Kommentare

Ein Polizist mit einem Geschwindigkeitsmessgerät (Symbolbild)
Ein Raser war am Autobahnende bei Eschenlohe mit 152 km/h unterwegs, wobei hier bereits ein Toleranzwert abgezogen ist.  (Symbolbild) © Ralf Hirschberger/dpa (dpa)

Pech hatten gleich mehrere Autofahrer, darunter auch einige „Raser“, die der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim bei einer Laser-Geschwindigkeitsmessung am gestrigen Donnerstag Morgen ins Netz gingen.

Die Verkehrspolizei hatte am Autobahnende bei Eschenlohe in einem Bereich, wo man nur maximal 80 km/h fahren darf, eine Laser-Meßstelle eingerichtet. Zwischen 07.15 Uhr und 09.00 Uhr wurden 9 Autofahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet. Der schnellste von ihnen war mit 152 km/h unterwegs, wobei hier bereits ein Toleranzwert abgezogen ist. Diesen Autofahrer, ein 33-jähriger Mann aus Tuntenhausen, erwartet nun ein Bußgeld von 1400,- Euro zuzüglich Verwaltungsgebühren und ein Fahrverbot von drei Monaten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Autofahrer mit Geschwindigkeiten von 132 und 127 km/h. Auch sie müssen mit einer empfindlichen Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen. kb

Auch interessant

Kommentare