1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Kreisbote

Tunnelröhren gesperrt: Höhenkontrolle löste am Farchanter Tunnel gleich zwei Mal aus

Erstellt:

Kommentare

Höhenkontrolle
Am Farchanter Tunnel löste heute gleich in beide Fahrtrichtungen die Höhenkontrolle aus. © PantherMedia / Muller_M

Farchant - Am 26. Juli 2022 gegen 12 Uhr wurde im Tunnel Farchant in Fahrtrichtung Süden die Höhenkontrolle ausgelöst und führte zu einer automatischen Sperrung der B2 in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Eine Streife der Polizei Garmisch-Partenkirchen kontrollierte den Tunnel auf möglich Beschädigungen, konnte aber nichts feststellen. Zwischenzeitlich kam es schon zu deutlichen Rückstauungen aus Richtung Oberau.

Direkt nachdem die Tunnelröhre Richtung Süden wieder freigegeben werden konnte löste gegen 12.20 Uhr ein in Richtung Norden fahrender LKW beladen mit Langholz die Höhenkontrolle an der Tunnelröhre Richtung Oberau aus. Dadurch wurde wieder die automatische Sperrung der Tunnelröhre veranlasst. Eine Polizeistreife begleitete den LKW im Anschluss durch den Tunnel. Gegen 12.28 Uhr konnte die Tunnelröhre wieder freigegeben werden. Bis dahin hatte sich in Partenkirchen zum Unmut vieler Verkehrsteilnehmer bereits ein deutlicher Rückstau gebildet. kb

Auch interessant

Kommentare