1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Kreisbote

Zugang zum Garmisch-Partenkirchner Landratsamt nur noch mit 3 G

Erstellt:

Kommentare

Landratsamt GAP
Ab heute ist der Zugang zum Garmisch-Partenkirchner Landratsamt nur noch mit einem 3G-Nachweis möglich. © Franziska Pawel

GAP - Besucherinnen und Besucher des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen sowie der Außenstellen dürfen ab dem heute, den 24. November, die Gebäude nur noch mit einem 3 G – Nachweis betreten. Unverändert bleibt, dass Termine nur nach Vereinbarung möglich sind.

Vor Eintritt in die Gebäude des Landratsamtes muss neben dem Nachweis, einen Termin vereinbart zu haben, ein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis und ein Lichtbildausweis oder ein Dokument am Eingang vorgezeigt werden, mit dem sich die Person ausweisen kann (beispielsweise Aufenthaltsgestattung, ID-Karte). Beim Testnachweis kann es sich um einen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder um einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) handeln.

Eine Testmöglichkeit besteht im Landratsamt nicht. In Garmisch-Partenkirchen kann dieser jedoch

Auf allen Begegnungsflächen im Landratsamt besteht weiterhin die Verpflichtung eine FFP2Maske zu tragen. kb

Auch interessant

Kommentare