+
Die Unfallstelle. Ein Großaufgebot an Rettern war vor Ort.

Frontalcrash auf B2 bei Krün:

Dachauer (55) lenkt sein Auto ungebremst in Gegenverkehr - Ein Toter, viele Schwerverletzte

  • schließen

Ein schlimmer Unfall ereignete sich am Samstagabend bei Krün im Landkreis Garmisch-Partenkrichen. Ein Dachauer steuerte sein Auto plötzlich in den Gegenverkehr.

Update, Sonntag, 25. August: Eine Stunde lang haben die Rettungskräfte um das Leben des Mannes gekämpft – am Ende erfolglos. Bei einem Unfall am Samstag gegen 17 Uhr ist ein 55-jähriger Mann aus dem Raum Dachau ums Leben gekommen. Dieses Unglück auf der B2 bei Krün hat einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann mit seiner Beifahrerin (53) in Richtung Mittenwald unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er mit seinem VW Passat auf Höhe Barmsee in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort ungebremst mit einem entgegenkommenden VW Bus aus dem Raum Hersbruck zusammen. Eine Frau (55) aus Garmisch-Partenkirchen konnte gerade noch ausweichen.

Dachauer lenkt sein Auto auf der B2 bei Krün in Gegenverkehr - Ein Toter, viele Schwerverletzte

Der 55-Jährige wurde tödlich verletzt, seine Beifahrerin mit schweren Verletzungen ins Unfallkrankenhaus Murnau eingeliefert. Zum Teil lebensbedrohliche Verletzungen erlitten auch die sechs Insassen des VW Busses. Sie wurden in die Kliniken Innsbruck, Garmisch-Partenkirchen und Murnau gebracht.

Die B 2 war für mehrere Stunden voll gesperrt, da die Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches Gutachten zur Klärung der Ursache angeordnet hatte. Im Einsatz waren insgesamt 48 Kräfte, neben der Polizei die Feuerwehren Krün, Wallgau und Mittenwald, zudem drei Rettungshubschrauber, vier Rettungswagen sowie Kräfte des BRK und ein Notarzt.

Es war nicht der erste tragische Unfall an dieser Stelle, erinnert sich Hans Steinbrecher, BRK-Einsatzleiter im Landkreis.Im Dezember vergangenen Jahres kamen an gleicher Stelle zwei Menschen ums Leben.

Krün - Die Polizei Mittenwald berichtet: Ein 55-Jähriger und seine 53-jährige Beifahrerin aus dem Raum Dachau fuhren am Samstag gegen 17 Uhr mit ihrem Pkw die B2 in Richtung Mittenwald. 

Zur gleichen Zeit fuhren eine 55-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen mit ihrem Pkw und ein VW Bus aus dem Raum Hersbruck besetzt mit fünf Personen auf der B2 in Richtung Garmisch-Partenkirchen.

Auf B2 bei Krün: Dachauer (55) lenkt sein Auto plötzlich in Gegenverkehr - Großaufgebot von Rettungskräften

Der 55-Jährige aus dem Raum Dachau kam dann in einer Rechtskurve aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und fuhr ohne Fahrmanöver (Bremsen o.ä.) frontal in entgegenkommenden VW Bus. Die Garmisch-Partenkirchnerin konnte vorher, glücklicherweise, noch ausweichen.

Die Unfallstelle. Ein Großaufgebot an Rettern war vor Ort.

Der 55-jährige Fahrer aus dem Raum Dachau wurde tödlich verletzt, seine Beifahrerin kam schwerverletzt ins Unfallkrankenhaus Murnau. Die Insassen aus dem VW Bus wurden zum großen Teil schwer verletzt und in die Kliniken Innsbruck, Garmisch-Partenkirchen und Murnau eingeliefert.

Am Unfallort befanden sich insgesamt 48 Einsatzkräfte, darunter die Feuerwehren Krün, Wallgau und Mittenwald, drei Rettungshubschrauber, Einsatzkräfte des BRK und 3 Notärzte. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an, um die Unfallursache zu klären.

Auch am Samstag passiert: 

Am Watzmann ereignete sich am Samstag ein schlimmer Bergunfall. Beim Abstieg stürzte ein Bergsteiger aus dem Raum Regensburg - und fiel 150 Meter.

Ein schlimmer Unfall hat sich irgendwann in der Nacht auf Samstag in Nordbayern ereignet. Der Unfallfahrer blieb über Stunden unentdeckt und starb in seinem Audi TT.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfallklinik ist Murnaus Arbeitsplatz-Riese
Was bedeutet es, querschnittgelähmt zu sein - heute und vor 50 Jahren? In der  Unfallklinik Murnau wird dies deutlich.
Unfallklinik ist Murnaus Arbeitsplatz-Riese
Garmisch-Partenkirchen erhöht Zweitwohnungssteuer drastisch
Geschlossene Rollläden – und das die längste Zeit im Jahr: Zweitwohnungsbesitzer sind selten da. Dabei wird Wohnraum immer knapper. Die Preise explodieren, Einheimische …
Garmisch-Partenkirchen erhöht Zweitwohnungssteuer drastisch
Ostallgäu: Münchnerin stürzt 70 Meter in die Tiefe - tödlich am Kopf verletzt
Tödlich endete ein Alpen-Ausflug für eine Frau aus München. Sie stürzte bei der Tour 70 Meter in die Tiefe und verletzte sich am Kopf.
Ostallgäu: Münchnerin stürzt 70 Meter in die Tiefe - tödlich am Kopf verletzt
Der Kulinarik-Botschafter aus Mittenwald
Andreas Hillejan zählt zu den 50 besten Köchen in Deutschland – zu diesem Schluss kommt zumindest der Schlemmer Atlas. Die Urkunde durfte der Chef des Marktrestaurants …
Der Kulinarik-Botschafter aus Mittenwald

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion