+
Drehtag für „Verrückt nach Camping“ am Tennsee: (v. l.) Jenny Krug, Frank Schlattner, Autor Uli Schmidt, Benedikt Meisenberger mit dem Camper-Ehepaar Wilma und Heribert Maurenbrecher. 

Folgen starten im September

Kleiner See bei Garmisch-Partenkirchen wird Schauplatz für eine tägliche ARD-Serie 

Ein Kamerateam der ARD hat in Krün Station gemacht. Gedreht wurde am Tennsee für eine mehrteilige TV-Serie.

Krün„Verrückt nach Camping“, so heißt die Serie, die in der ARD ab September als Nachfolge von „Verrückt nach Meer“ im Nachmittagsprogramm ausgestrahlt wird. Einer der Drehorte ist der AlpenCaravanpark der Familie Zick am Tennsee bei Krün. „Dort haben wir ein Camper-Paar von der Schwäbischen Alb interviewt, das mit ihren fünf Huskies hier auf dem Platz ist“, teilt der verantwortliche Autor und Redakteur Uli Schmidt mit: „Wir wollen von ihnen wissen, welche Möglichkeiten Camper haben, die mit so vielen Tieren Urlaub machen“. Anschließend begleitete das ARD-Team – neben Schmidt noch Kameramann Benedikt Meisenberger, Tonmann Frank Schlattner und Aufnahme-Assistentin Jenny Krug – die Familie Heribert und Wilma Maurenbrecher, die nach dem Frühstück am Wohnwagen nach Mittenwald zum Georgi-Ritt wollte.

„Wir sind seit 18 Jahren Camper am Tennsee“, erzählte der Ehemann vor laufender Kamera. „Weil es uns im Oberen Isartal so gut gefällt, haben wir unser Haus in Bad Breisig verkauft und wohnen jetzt durch die Vermittlung eines Freundes in Wallgau.“ Das ARD-Team begleitete die beiden Wallgauer Neubürger an den Lautersee. „Den Georgi-Ritt haben wir zum ersten Mal erlebt“, freut sich der Ehemann, und seine Frau ergänzt, „dass der Marsch dahin ganz schön anstrengend war, weil wir etliche Szenen wiederholen und uns dabei unterhalten mussten“.

Auf dem Platz am Tennsee wird das Team bis August immer wieder einmal für fünf bis sechs Drehtage zu Gast sein. „Ich habe vier Campingplätze im Norden, Osten, Westen und Süden von Deutschland als Drehorte ausgewählt“, sagt Schmidt. 

Zu sehen sind die jeweils 45 Minuten dauernden 30 Folgen ab September täglich von Montag bis Freitag ab 16.20 Uhr.

Lesen Sie mehr zum Thema Camping

Wolfgang Kunz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wojciak will’s wissen
Er beschreibt sich als „absoluter Familienmensch“. Doch auch für die Kommunalpolitik hat er ein Faible. Jetzt sieht Anderl Wojciak ein großes Ziel vor Augen.
Wojciak will’s wissen
Tannenhütte am Wank: Selbst beim Hebauf ist der Name Thema
Der Firstbaum mit den weiß-blauen Schleifchen thront auf dem Dach. Es ist das Zeichen der Zimmerer für den Hebauf. Dieser wird bei der Tannenhütte auf dem Wank gefeiert. …
Tannenhütte am Wank: Selbst beim Hebauf ist der Name Thema
Oberau muss Kläranlage und Wassernetz sanieren: Gebühren steigen massiv an
Einen Kredit über knapp vier Millionen Euro muss Oberau in diesem Jahr aufnehmen. Nur so kann die Gemeinde die dringende Sanierung von Kläranlage und Wassernetz stemmen. …
Oberau muss Kläranlage und Wassernetz sanieren: Gebühren steigen massiv an
Zum 60.Bühnenjubiläum: Georg Reindl schlüpft in Paraderolle
Das Stück scheint ihm auf den Leib geschrieben. Der Großvater Zangerl in „Sei doch net so dumm, Opa“ ist Georg Reindls Paraderolle. Kein Wunder, dass er sich dieses …
Zum 60.Bühnenjubiläum: Georg Reindl schlüpft in Paraderolle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.