Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt: Das müssen Sie jetzt wissen

Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt: Das müssen Sie jetzt wissen
+
Die Ruhe ist vorbei: Am Montag startet die Dorferneuerung in Klais. 

Weitere Etappe bei Krüner Dorferneuerung 

Klaiser Millionen-Projekt startet am Montag

Die Zeiten der Diskussionen, Planungen und Ausschreibungen sind passé: Jetzt wird’s ernst mit der kosmetischen Operation des Krüner Weilers Klais. Die sogenannte Dorferneuerung ist nun also auch dort angekommen.

Krün – Der Ortsteil Klais ist der Gemeinde Krün einiges wert: 2,1 Millionen Euro werden dort in die Dorferneuerung investiert. Der kommunale Anteil beträgt 800 000 Euro. Der Rest setzt sich aus Landesmitteln, darunter noch ein G7-Zuschuss in Höhe von 200 000 Euro, zusammen.

Am Montag, 18. September, richtet die beauftragte Firma aus Schongau die Baustelle ein. Im Laufe des kommenden Jahres sollen die Arbeiten auf der Bahnhofstraße und am Elmauer Weg abgeschlossen. Näheres erfahren interessierte Bürger am Dienstag, 19. September, in der Sitzung der Teilnehmergemeinschaft (TG) und des Gemeinderats im Rathaus.

Nach der Sanierung des Bahnhofs Klais, der Umgestaltung des Krüner Rathausplatzes und dem Neubau der Fußgängerbrücke über den Isarkanal ist die Operation Klais das vierte Vorhaben der Dorferneuerung, das federführend vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) begleitet wird.

Bürgermeister Thomas Schwarzenberger (CSU) zeigt sich hocherfreut, dass endlich in Klais die Bagger anrollen, wohlwissend, dass die 250 Einwohner mitunter lärmintensive Zeiten durchleben müssen. „Es wird eine Herausforderung für uns alle“, betont der Rathauschef. Das Millionen-Projekt muss auch logistisch gut durchdacht sein. Denn die besagten Straßen sind die einzigen Verbindungswege zwischen Bundesstraße und dem Elmauer Tal. Daher müssen gleichzeitig die Bauarbeiten laufen und der normale Orts- und Durchgangsverkehr fließen. „Das macht die Sache nicht einfacher.“ Deshalb bittet Schwarzenberger die Klaiser jetzt schon um Geduld. „Ohne Behinderungen und Verzögerungen wird’s nicht gehen.“

Ein besonderes Augenmerk gilt zunächst dem Herstellen des Regenwasserkanals entlang des Elmauer Wegs, wo es teilweise nur Sickerschächte gibt. Dort besteht Schwarzenberger zufolge akuter Handlungsbedarf. „Denn die Starkregenfälle nehmen immer mehr zu.“ Da wäre es geradezu grotesk, wenn das aufgehübschte Klais irgendwann bei Hochwasser absäuft. 100 000 Euro soll der Kanal kosten. Für die Sanierung der Kranzbach-Brücke – eine heikle Engstelle – werden 300 000 Euro fällig.

Am Dienstag geht es in der TG-Sitzung aber nicht nur um Klais, sondern auch um das fünfte Projekt der Dorferneuerung: die Umgestaltung des Krüner Kirchplatzes. Hierzu berät und beschließt im Anschluss der Gemeinderat über den Vorentwurf. Bei St. Sebastian sind die Kosten ebenfalls happig: 800 000 Euro teilen sich Gemeinde und Freistaat. Im Zuge dieser Maßnahme soll auch laut Schwarzenberger „eine der ältesten Wasserleitungen“ in Krün erneuert werden. Das Konstrukt von 1880 hat zuletzt immer wieder für Probleme gesorgt.

Übrigens: Krönender Abschluss der Dorferneuerung, die im November 2012 mit einer Klausur im früheren Kloster Thierhaupten begann, soll die Verschönerung des Dorfplatzes sein. Spätestens dann klärt sich das Schicksal des Mias’n-Anwesens, das die Gemeinde im Sommer 2012 erwarb.

Christof Schnürer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richard-Strauss-Festival erreicht eine neue Stufe
Alexander Liebreich hat eine Vision. Er will das Richard-Strauss-Festival zu etwas ganz Besonderem machen. Und die Reihe vor allem einem neuen Publikum erschließen. …
Richard-Strauss-Festival erreicht eine neue Stufe
Zweiter Durchschlag: Der Countdown läuft
Für die Vortriebs-Mannschaft der Oströhre geht es um die Ehre: Sie will unbedingt noch vor Weihnachten und dem verdienten Familienurlaub den Durchschlag schaffen. Schon …
Zweiter Durchschlag: Der Countdown läuft
Polizei findet sechs Kilogramm Rauschgift im Reisebus
Bei einer Fahrzeugkontrolle am Grenzübergang Scharnitz stellen Bundespolizisten Drogen in einem Fernreisebus sicher. Ein Passagier hatte sie in seinem Koffer verstaut. 
Polizei findet sechs Kilogramm Rauschgift im Reisebus
Biber: 3000 geschädigte Bäume am Staffelsee
Seehausens Bürgermeister Markus Hörmann findet drastische Worte für die Biber-Probleme am Staffelsee: Seit einem Jahr eskaliere die Situation, sagte Hörmann in einer …
Biber: 3000 geschädigte Bäume am Staffelsee

Kommentare