1 von 6
Komplett eingedrückt hat es beim Zusammenstoß die beiden beteiligten Autos im Frontbereich. 
2 von 6
Ein heftiger Unfall hat sich am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf der B2 bei Krün ereignet.
3 von 6
Ein heftiger Unfall hat sich am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf der B2 bei Krün ereignet.
4 von 6
Ein heftiger Unfall hat sich am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf der B2 bei Krün ereignet.
5 von 6
Ein heftiger Unfall hat sich am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf der B2 bei Krün ereignet.
6 von 6
Ein heftiger Unfall hat sich am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf der B2 bei Krün ereignet.

Straße für eine Stunde komplett gesperrt

Frontal-Crash auf der B2 bei Gerold: Drei Menschen werden schwer verletzt

  • schließen

Alarm für sämtliche Einsatzkräfte: Auf Höhe der Ausfahrt Gerold hat es am späten Mittwochnachmittag heftig gekracht. Ein Autofahrer geriet auf die andere Straßenseite und prallte frontal in einen anderen Wagen. 

Krün– Ein heftiger Unfall hat sich am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf der B2 bei Krün ereignet. Zwei Autos sind frontal zusammengestoßen. Der Schaden liegt bei 60 000 Euro (zweimal Totalschaden), mehrere Menschen zogen sich erhebliche Verletzungen zu.

Verursacht hatte die Kollision ein Fahrer eines Mietwagens, der in Richtung Mittenwald unterwegs gewesen war. Auf Höhe der Ausfahrt Gerold kam er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit dem anderen Auto zusammen. In dem Mietfahrzeug saß eine Familie aus Kolumbien. Drei Insassen verletzten sich schwer – zwei davon brachte man mit zwei Hubschraubern in die Unfallklinik nach Murnau, die dritte Person mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Garmisch-Partenkirchen. Dort wurde auch das Ehepaar aus dem Landkreis Wilhelmshaven behandelt, das sich beim Aufprall leichte Verletzungen zugezogen hatte. Wie die Polizei mitteilt, sei die Ehefrau an der Unfallstelle unter Schock gestanden und lief mit ihren zwei Hunden weg. Eines der Tiere konnte erst Stunden später durch einen Polizeidiensthundeführer eingefangen werden.

Die B2 war für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Mit Hilfe der Polizei Garmisch-Partenkirchen und der Feuerwehr Krün konnte eine großräumige Umleitung über die B11 eingerichtet werden. Später rollte der Verkehr einspurig. Gegen 18.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt.

Am Unfallort eingesetzt waren fünf Rettungswagen, zwei Hubschrauber, vier Krüner Feuerwehrfahrzeuge und 29 Mann, drei Streifen der Polizei Mittenwald, Garmisch-Partenkirchen und Murnau. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder: 1900 Einsatzkräfte bekämpfen die weiße Gefahr im Landkreis 
Hunderte Einsatzkräfte befreien seit Freitag, seit der Katastrophenfall im Landkreis Garmisch-Patenkirchen ausgerufen wurde, vor allem Dächer von der Schneelast. Sehen …
Bilder: 1900 Einsatzkräfte bekämpfen die weiße Gefahr im Landkreis 
Schneeräumen in Mittenwald: Jetzt bekommen manche Bürger einen Rüffel aus dem Rathaus
Es ist eine Sisyphosarbeit für das Räum-Personal: Hört es an einer Stelle auf, kann es schon wieder von vorne beginnen. Durch den andauernden Schneefall verschärft sich …
Schneeräumen in Mittenwald: Jetzt bekommen manche Bürger einen Rüffel aus dem Rathaus
Partenkirchner Schäffler starten in die Tanzsaison: die Bilder von der Premiere
Das Schneetreiben hat sie nicht abgehalten: Einige hundert Zuschauer kamen zum Rathausplatz, um den ersten Auftritt der Schäffler anzuschauen. 
Partenkirchner Schäffler starten in die Tanzsaison: die Bilder von der Premiere
Hornschlittenrennen in Garmisch-Partenkirchen: die Bilder
Diese Veranstaltung hat es in sich: Auch heuer haben sich wieder zahlreiche mutige Frauen und Männer auf die Hornschlitten gesetzt und sind ins Tal gerast. Das Publikum …
Hornschlittenrennen in Garmisch-Partenkirchen: die Bilder