+
Der Empfang im Krün für Us-Präsident Barack Obama und Kanzlerin Angela Merkel vor dem G7-Gipfel 2015 in Elmau soll "Biergarten-Charakter" haben.

"Biergarten-Charakter"

G7-Gipfel: So läuft der Besuch von Obama und Merkel in Krün

Krün - So läuft der Besuch von Obama und Merkel in Krün: Der Empfang im Dorf vor dem G7-Gipfel 2015 in Elmau soll "Biergarten-Charakter" haben.

Alfred Höbel hat die Ruhe weg. Nichts bringt den Garagentor-Vertreter aus Uffing am Staffelsee so schnell aus dem Gleichgewicht. Schon gar nicht, wenn’s um seine Blasmusik geht. Doch diese Mitteilung hat selbst bei ihm eingeschlagen wie eine Bombe: Die Musikkapelle Krün, die Höbel seit 22 Jahren dirigiert, darf am Sonntag unmittelbar vor dem G7-Gipfel in Elmau US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhalten – ihnen sozusagen den Marsch blasen.

„Ja, das ist schon eine Ehre“, meint der 56-jährige Familienvater. Am Mittwochabend ereilte ihn und seine 29 Orchestermitglieder die Nachricht bei der wöchentlichen Probe. „Da war’s erst mal mucksmäuschenstill“, erzählt der Dirigent. Gerüchte schwirrten schon seit Tagen in Krün herum. Da war von prominenten Staatsgästen die Rede, die sich am Rande des G7-Gipfels im benachbarten Schloss Elmau unters Volk mischen wollen. Dass es der mächtigste Mann der Welt sein wird, der mit der deutschen Regierungschefin bayerisches Brauchtum auf dem Rathausplatz erleben möchte, daran wagte keiner der Einheimischen zu denken. „Das ist für unser Dorf ein historischer Moment“, sagt Musikvorstand Franz-Paul Reindl junior (40). „Davon werden noch unsere Enkelkinder erzählen.“

Jetzt gilt es für die Musikanten – zwischen 15 und 56 Jahre alt – Ruhe bewahren. „Die Konzentration wird sehr hoch sein“, sagt Reindl, der seit 26 Jahren das Flügelhorn bläst. Sieht man mal von Gaufest-Besuchen der Ministerpräsidenten Stoiber und Seehofer ab, liegt ein vergleichbarer Auftritt des Krüner Ensembles vor einem Staatsoberhaupt lange zurück. Sehr lange. 1913 durfte die ein Jahr zuvor gegründete Krüner Blaskapelle König Ludwig III. ein Geburtstags-Ständchen spielen.

Für Obama und Merkel: Bayerische Sonntags-Matinée vor dem G7-Gipfel in Elmau

Nun also kommt der „Kini“ von Amerika nach Krün. In folkloristischer Atmosphäre wird Barack Obama vor dem G7-Gipfel in Elmau geballtes weißblaues Lebensgefühl erleben. „Das Ganze soll Biergarten-Charakter haben“, beschreibt Reindl das Drehbuch dieser bayerischen Sonntags-Matinée. „Ab 9.45 Uhr müssen wir spielbereit sein.“ Der Zeitplan hängt natürlich auch von den US-Sicherheitskräften ab, die ihren Chef mit maximaler Anzahl im Auge behalten werden.

Die Blaskapelle sorgt in Krün für die Begleitmusik vor dem Beginn des G7-Gipfels. „Wir sind sozusagen im Background tätig, wie man heutzutage so schön neudeutsch sagt“, witzelt Reindl. Was er und seine Freunde spielen? „Das muss ich mir noch überlegen.“ Auf alle Fälle, so Dirigent Höbel, werde der Bayerische Defilier-Marsch dabei sein. Gerne und oft intoniert, „aber ein anspruchvolles Stück“. Da ist trotz vieler Schweißperlen auf der Stirn höchste Konzentration gefragt. „Ich werde auf meine Truppe so einwirken, dass trotz Lampenfiebers meine Ruhe auf sie ausstrahlt.“ Höbel, der Gemütsmensch eben, der weiß, wie er sein Team zu führen hat. Gelassenheit gehört zu seinem Geschäft. Erst an Fronleichnam konnte er diese Tugend bei einem Auftritt seiner Uffinger „Achtaler“ im Münchner Hirschgarten vor 7000 Zuhörern ausspielen.

Eines beruhigt Alfred Höbel ungemein: Falls einer seiner Musikanten mal einen Ton nicht perfekt trifft, dann wird es der Volksmusik-Laie Obama – der Jazz-Liebhaber aus Illinois – vielleicht gar nicht merken.

G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau: News-Ticker und die wichtigsten Fakten

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum G7-Gipfel haben wir bereits für Sie zusammengefasst. In unserem News-Ticker zum G7-Gipfel erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten rund um das Großereignis auf Schloss Elmau.

Christof Schnürer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Zahnärztin nennt Praxis „Fotzn‘spanglerei“: Patienten empört - Jetzt redet ganz Deutschland darüber
Darf man das? Petra Volz hat in Garmisch-Partenkirchen eine Zahnarzt-Praxis übernommen und bayerisch ausgerichtet: „Fotzn’spanglerei“ nennt sie ihr Gewerbe.
Neue Zahnärztin nennt Praxis „Fotzn‘spanglerei“: Patienten empört - Jetzt redet ganz Deutschland darüber
Am Kesselberg: Motorradfahrer tritt Rennradler absichtlich vom Rad und lässt Verletzten liegen
Selbst für die Polizei ist dieser Fall einmalig: Am Kesselberg hat ein Motorradfahrer einen Rennradler vom Rad getreten. Offenbar mit voller Absicht.
Am Kesselberg: Motorradfahrer tritt Rennradler absichtlich vom Rad und lässt Verletzten liegen
James-Loeb-Areal: Gegen Wohnbau-Projekt formiert sich Widerstand
Anwohner machen mobil gegen die geplante Wohnbebauung auf dem Murnauer James-Loeb-Areal. Ihnen ist die Dimension zu wuchtig. In kurzer Zeit wurden über 300 …
James-Loeb-Areal: Gegen Wohnbau-Projekt formiert sich Widerstand
Giefer und Co. Zurück an alter Wirkungsstätte
Eine nostalgische Reise machen der bekannte Schauspieler Hermann Giefer und sein Kundschelamant-Ensemble. Vor 25 Jahren feierten sie mit ihrer Freilicht-Inszenierung in …
Giefer und Co. Zurück an alter Wirkungsstätte

Kommentare