+
Wer wird ab kommendes Jahr diese Plätze im Sitzungssaal des Krüner Gemeinderats besetzen?

Aktiv für Krün stellt keine Kandidaten

Kommunalwahl 2020: Die Alten gehen, doch der Nachwuchs bleibt aus

  • schließen

Die Urgesteine des Krüner Gemeinderats verabschieden sich im April 2020: Geballte 84 Jahre Amtszeit haben Klaus Koppe, Georg Schober und Franz-Paul Reindl zusammen geleistet.

Krün – Seit fast 24 Jahren sitzt Georg Schober (64) im Krüner Gemeinderat. „Es hat Spaß gemacht“, resümiert er. Doch genug ist genug: Er wird für die Kommunalwahl am 15. März 2020 nicht mehr antreten. Mit ihm wird wohl auch seine Gruppierung Aktiv für Krün von der Bildfläche verschwinden – zumindest für die kommende Legislaturperiode. „Wir werden voraussichtlich keinen Kandidaten stellen“, erklärt er. Auflösen wird sich die AfK nicht, aber es fehlt ihr an politischem Nachwuchs. Jene jungen Leute, die geeignet wären, zieht es laut Schober in die Ferne. Somit sind sie für Krün nicht mehr greifbar. „Wir werden noch in dieser Woche eine Sitzung haben und über die Zukunft sprechen.“

Mit Schobers Rückzug aus dem Gemeinde-Gremium verabschiedet sich gleichzeitig sein Listenkollege Ferdinand Glasl (53). Seit 18 Jahren sitzt er für Aktiv für Krün im Gemeinderat. Der Kommunalpolitik wird er aber nicht den Rücken kehren. Im Gegenteil: Er wechselt die Gruppierung und möchte im kommenden Jahr für die Bürgerliche Wählergemeinschaft Krün (BWG) als Kandidat ins Rennen gehen. „Ich werde mir das bei der Jahreshauptversammlung der BWG kommende Woche anschauen“, sagt Glasl. Auch er habe zwar kurz überlegt, sich ganz aus der Kommunalpolitik zurückzuziehen. Allerdings wollte er jene Wähler, die ihn bereits 2014 zum wiederholten Male ins Gremium beriefen, nicht enttäuschen. „Sie haben mir ihr Vertrauen geschenkt, weswegen ich sehr dankbar bin.“

Kommunalwahl 2020 in Krün: Folgt Glasl jetzt auf Reindl?

Glasl könnte so unter Umständen einem anderen, langjährigen Gemeinderatskollegen folgen: Denn für Franz-Paul Reindl (67) von der BWG ist die Entscheidung, nach 24 Jahren nicht mehr anzutreten, in Stein gemeißelt. „Irgendwann langt’s halt einmal.“ Reindl wurde 1996 gemeinsam mit Schober vereidigt, zählt mit Urgestein Klaus Koppe (76) von den Freien Wählern Klais (seit sage und schreibe 1984 durchgehend dabei) zu den Dienstältesten. „Ich bin immer dem Credo gefolgt, die Jungen sollen ran. Sie haben gänzlich neue Ideen und Visionen“, sagt Reindl. Er findet es schade, dass sich nur mehr wenige bereit erklären, diese Verantwortung zu übernehmen. Er kann es aber ein Stück weit nachvollziehen: „Mir wurde schon damals gesagt, du wirst weniger Freunde haben als zuvor. Aber es ist halt eine sehr interessante Aufgabe.“

Lesen Sie auch: Wieder Gipfeltreffen auf Schloss Elmau: Zwei Tage der Einigkeit

Wer alles in der Aufstellungsversammlung, die vermutlich im Dezember stattfindet, antreten wird, lassen er und BWG-Chef Lothar Ragaller noch nicht durchblicken. Fest steht, dass Ragaller fix auf der Liste stehen wird. Auch er hat die dringende Bitte an seine Mitbürger: „Engagiert Euch und lasst Euch aufstellen.“ Denn auch für ihn ist die Suche nach neuen Aspiranten „sehr zäh“. 14 an der zahl wie noch 2014 wird seine Liste nicht mehr stellen können. „Mein Ziel ist acht bis zehn Kandidaten zusammenzubringen.“ Das würde zwar reichen, „ist aber trotzdem schade, so betteln zu müssen“.

Kommunalwahl 2020 in Krün: Bei der CSU wird einer nicht mehr antreten

Bei der Bürgermeister-Partei CSU sitzen alle fest im Sattel – fast alle. Von den sechs Gemeinderäten (plus Bürgermeister Thomas Schwarzenberger) werden nur mehr fünf antreten. Wer von einer Kandidatur absieht, verrät Peter Schwarzenberger noch nicht. „Das werden wir bei unserer Aufstellungsversammlung am 21. November offiziell verkünden.“

Lesen Sie auch: Schreck-Moment in Mittenwald: Nachbarin sieht plötzlich Rauch aufsteigen - da ist es schon fast zu spät

Auch für seine Partei ist die Mitgliedersuche trotz deutlicher Mehrheit im Gemeinderat alles andere als eine g’mahde Wiesn. „Unsere Liste steht noch nicht zu 100 Prozent.“ Einige hätten kurzfristig abgesagt, weshalb wieder Plätze für Kurzentschlossene zur Verfügung stehen. „Jeder Interessierte ist bei der Aufstellungsversammlung willkommen“, versichert er. Nur wählen dürfen ausschließlich Parteimitglieder der Schwarzen.

Lesen Sie auch: Verlorenen Geldbeutel zurückgebracht: Doch freuen kann sich sein Besitzer nicht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona: Gymnasiast aus Grainau trommelt Helfergruppe zusammen
Luis Maurer ist 18 Jahre. Er wollte in der Corona-Pandemie helfen. Und hilft. 50 jugendliche Mitstreiter hat der Grainauer gefunden. Sie bieten  Botenfahrten per Fahrrad …
Corona: Gymnasiast aus Grainau trommelt Helfergruppe zusammen
In Corona-Krise: Pfarrei lässt Oberammergau mit Passionsmusik beschallen - „unter Gänsehaut und Tränen mitgesungen“
Eine Aktion, die zu Herzen ging, bewegte die Oberammergauer. Vom Kirchturm erklang das „Heil Dir“ aus der Passionsmusik. Die Melodie gilt als die Hymne des Ortes.
In Corona-Krise: Pfarrei lässt Oberammergau mit Passionsmusik beschallen - „unter Gänsehaut und Tränen mitgesungen“
Polizei kontrolliert viel und streng: Ausflügler ohne triftigen Grund „zeigen wir an“
75 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung in der Corona-Pandemie hat die Polizei im Landkreis Garmisch-Partenkirchen am Wochenende verzeichnet. Bei 565 Kontrollen. Die …
Polizei kontrolliert viel und streng: Ausflügler ohne triftigen Grund „zeigen wir an“
Er hätte offenbar in Corona-Quarantäne sein müssen: Mann geht Bergsteigen und stürzt ab
Ein Mann (42) ist beim Bergsteigen im Karwendel abgestürzt. Eigentlich hätte er offenbar zuhause in Quarantäne sein sollen.
Er hätte offenbar in Corona-Quarantäne sein müssen: Mann geht Bergsteigen und stürzt ab

Kommentare