+
Eine Männerdomäne: Die Gemeinderatskandidaten der Bürgerlichen Wählergemeinschaft im Krüner Kurhaus (v. l.): Stefan Schackmann, Franz Ostler, Simon Summer, Valentin Achner, Karl Pfund, Ferdinand Glasl, Michael Holzer, Hannes Schmidt,Thomas Reindl und Vorsitzender Lothar Ragaller. Foto: Habersetzer

Kein Bürgermeisterkandidat

Der Bürgerlichen Wählervereinigung fehlen die Frauen

Die Bürgerliche Wählervereinigung Krün (BWG) hat ihre Kandidaten für die Kommunwahl 2020 vorgestellt. Ihnen fehlt ein Bürgermeister-Kandidat, genauso wie Frauen.

Krün – Kurz, bündig und einstimmig. Anders lässt sich die Aufstellungsversammlung der Kandidaten der Bürgerlichen Wählergemeinschaft (BWG) Krün für die anstehenden Kommunalwahl am 15. März 2020 nicht beschreiben. Zügig wurde bei dem gut besuchten Treffen unter der Leitung von Kreisrat Hans Baur geheim über die vorbereitete Liste, die der Vorsitzende Lothar Ragaller anführt, abgestimmt (siehe Infokasten).

Sie ist relativ ausgewogen, besteht aus fünf Handwerksmeistern, Bauingenieuren, Bautechnikern, Direktoren, Betriebswirten und Rettungssanitätern: Ein geballtes Fachwissen an Theorie und Praxis ist somit vereint. Auch die junge Generation ist zu einem Drittel vertreten. Doch eines fehlt neben einem Bürgermeister-Kandidaten: die Frauen. „Sie sind auch auf einer weiteren, bereits aufgestellten Liste dünn gesät“, bemerkte Ragaller lakonisch. Schon in der Vergangenheit seien sie rar gewesen, erinnerte er. Der Vorsitzende erläuterte zuvor die Bedeutung und Historie der kommunalpolitischen Gruppierung, „die seit Anfang der fünfziger Jahre die Geschicke des Ortes wesentlich mitgeprägt hat“. Dennoch sei die BWG „bis zum heutigen Tag eine treibende Kraft in der Ortspolitik“. Dass das so bleiben soll, bekräftigten auch die Kandidaten bei ihrer persönlichen Vorstellung.

Bürgerliche Wählervereinigung Krün: „Wir wollen an die Erfolge in der Vergangenheit anknüpfen“

„Wir wollen mit unserem Vorschlag an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen und mit den Mandatsträgern der anderen Gruppen die Daseinsvorsorge und die dominierende Rolle unseres Dorfes im Tourismus festigen“, verkündete Ragaller weiter. „Dazu bieten wir heute schon allen anderen politischen Kräften unsere Mit- und Zusammenarbeit an.“ Der Gemeinderat signalisiert damit die Bereitschaft zur sachlichen Kooperation. Das bestätigte zudem Gemeinderat Franz-Paul Reindl, der nach 24 Jahren im Rat nicht mehr kandidiert, in seinem detaillierten Vortrag über die Arbeit der letzten Periode. Daraus ging hervor, dass die Vorhaben, bis auf wenige Ausnahmen, gemeinsam getragen wurden.

Der Fraktionssprecher der Freien Wähler der Landgemeinden (FWL), Hans Baur, rührte bei der Gelegenheit die Werbetrommel für die Aufstellung der Kreistagsliste im Punkt Jugendarbeit. „Dass sich hier Junge trauen, freut mich sehr.“ Er biete Informationen über die Kreistagsarbeit aus erster Hand an. Auch Treffen wolle er vermitteln. Der Appell an seine Parteikollegen: „Gebt unseren Kreistagskandidaten, insbesondere den Krünern Lothar Ragaller, Ferdinand Glasl, Stefan Schackmann und Michael Nimser, die volle Stimmenzahl. Wir brauchen jede.“ Zum Beauftragten der Liste wurde Steuerberater Hans Jürgen Müller bestellt. Er übernimmt die weiteren Formalitäten der BWG mit der Gemeindverwaltung.

KANDIDATENLISTE

1. Lothar Ragaller (55, Technischer Leiter Krankenhaus GmbH Weilheim-Schongau, Gemeinderat), 2. Ferdinand Glasl (53, Maschinenbaumeister, GR), 3. Johannes Schmidt(49, Heizungsbau- und Sanitärmeister), 4. Franz Ostler(50, Bauingenieur), 5. Michael Holzer (56, Bautechniker und Gemeindearbeiter), 6. Thomas Reindl (34, Zentral- und Lüftungsbaumeister), 7. Valentin Achner (24, Schreinermeister), 8. Karl Pfund (53, Betriebswirt), 9. Stefan Schackmann (53, AOK- Direktor), 10. Simon Summer (26, Forstwirt und Rettungssanitäter).

VON LEONHARD HABERSETZER

Lesen Sie auch:

Bürgermeisterwahl 2020 im Kreis Garmisch-Partenkirchen:

Alle Wahlen und Kandidaten

CSU Mittenwald: Fast 100 Prozent für Hornsteiner

SPD Mittenwald: Klares Votum für Hoffnungsträger Corongiu

Erster Bürgermeister-Kandidat aus Wallgau wagt sich aus der Deckung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugspitzbahn fährt wieder: Medienrummel vor dem Ansturm
Klebeband und Desinfektionsspray im Fokus: Die letzten Vorbereitungen für die Inbetriebnahme der Bayerischen Zugspitzbahn sind am Freitag von einem Medienrummel …
Zugspitzbahn fährt wieder: Medienrummel vor dem Ansturm
Kindertagesstätte: Platzproblem gelöst, alle Kinder bleiben im Gebäude
Einige Varianten wurden geprüft. Jetzt steht fest: Alle Kinder finden im neuen Kindergartenjahr Platz in der Kita St. Martin. Ein kleinerer Umbau ist dafür nötig. Die …
Kindertagesstätte: Platzproblem gelöst, alle Kinder bleiben im Gebäude
Alles vorbereitet im Oberen Isartal für den großen Berg-Ansturm
Die Wege sind geräumt, die Gondeln und Wirtsstuben herausgeputzt. Jetzt können die Bergwanderer zu den Unterkünften im Karwendel kommen.
Alles vorbereitet im Oberen Isartal für den großen Berg-Ansturm
Rechtsstreit um Corona-Leserbrief
Murnau hat sich zu einer Hochburg der Corona-Demos entwickelt. Auf diesen hält Dr. Uwe Erfurth, einer der Veranstalter, die Fahne hoch für den Schutz der Grundrechte. …
Rechtsstreit um Corona-Leserbrief

Kommentare