18-jähriger Autofahrer überholt: Endstation Schneehaufen

Gerold - Er hat den Blinker gesetzt, und dann Vollgas gegeben. Für einen 18-Jährigen endete die Fahrt frühzeitig. Beim Überholvorgang stand ihm ein Schneeberg im Weg.

Das kann teuer werden: Weil ein 18-Jähriger beim Autofahren trotz spiegelglatter Fahrbahn kräftig aufs Gaspedal drückte, darf er demnächst eine Anzeige aus dem Briefkasten holen.

Gleich zwei Autofahrer lief es wegen dem jungen Raser eiskalt den Rücken herunter - und das lag nicht an den Außentemperaturen.

Erst schnitt er einen anderen PKW-Fahrer auf der Bundesstraße (Höhe Gerold), dann setzte er zum Überholvorgang an. Im Rückspiegel sah er noch, wie der Wagen hinter ihm nach einer Vollbremsung zum Stehen kam.

Bei seinem zweiten Überholvorgang war die Fahrt dann zu Ende. Der 18-Jährige kam von der Fahrbahn ab und krachte in einen Schneehaufen. Verletzt wurde niemand.

Auch interessant

Kommentare