35-jährige Snowboarderin stürzt in den Tod

Garmisch-Partenkirchen - Tragischer Unfall in der Nähe des Skigebiets am Osterfelder Kopf (Alpspitze): Eine Engländerin, die abseits der gesicherten Pisten unterwegs war, konnte nur noch tot geborgen werden.

Wie die Polizei mitteilt, hatte die Frau am Neujahrstag in unwegsamen Gelände die Orientierung verloren. Sie stürzte 150 Meter in die Tiefe. Die Bergwacht Grainau fand die Leiche heute und brachte sie ins Tal.

Auch interessant

Kommentare