Betroffene Bewohner verängstigt

Aggressive Bettler auf Streifzug 

Landkreis - Ungebetene Gäste: Bettler zogen am Mittwoch im Landkreis umher und verschafften sich Zugang zu mehreren Anwesen. Mit den Bewohnern gingen sie harsch um. 

Eine Gruppe von Bettlern war am Mittwochnachmittag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen unterwegs. Acht Rumänen zogen von Ort zu Ort, tauchten in Uffing, Seehausen, Bad Bayersoien, Großweil sowie  Eschenlohe auf und gingen strukturiert und gezielt vor. Wie die Polizei Murnau mitteilt, war deren Verhalten gegenüber den Anwohnern fordernd und aggressiv. Die Bettler seien teilweise sogar über Zäune gestiegen, um zu den Anwesen zu gelangen. 

Taktisch unklug: Aufgrund dieser Vorgehensweise fühlten sich die Bewohner belästigt und waren verängstigt, so dass schließlich die Beamten verständigt wurden. 

Die Polizei recherchierte und fand die dabei die Lagerplätze der Bettler heraus. Dieser befand sich in unmittelbarer Nähe zum Pendlerparkplatz an der Anschlussstelle Seeshaupt zur A95. Das Camp wurde durch die Beamten aufgelöst. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Lawinengefahr: Pisten, Straßen und Zugstrecken gesperrt
Neuschnee en masse, steigende Temperaturen und Regen: Das ist eine bedrohliche Mischung. In den Gebirgen im Landkreis herrscht große Lawinengefahr – mit Auswirkungen im …
Große Lawinengefahr: Pisten, Straßen und Zugstrecken gesperrt
Landrat Speer: „Ich kämpfe um jeden Geldautomaten“
Seit mehr als vier Jahren liegt die Verantwortung für den Landkreis in den Händen von Anton Speer. Im Tagblatt-Interview spricht der Freie Wähler über die Probleme bei …
Landrat Speer: „Ich kämpfe um jeden Geldautomaten“
Aus für die „Strabs“: Streibl traut dem Frieden noch nicht
Die „Strabs“ erregt die Gemüter. Doch nun scheint ihr Ende zu nahen. Die CSU-Landtagsfraktion ist auf den Zug der Freien Wähler aufgesprungen und wird laut Beschluss die …
Aus für die „Strabs“: Streibl traut dem Frieden noch nicht

Kommentare