+
Startet eine Unterschriftenaktion: Florian Streibl. 

Ziel: Volksmusik auf Bayern 1 soll bleiben

Streibl startet Unterschriftenaktion

Landkreis - Im Einsatz für die Volksmusik: Landtagsabgeordneter Florian Streibl will die Pläne des Bayerischen Rundfunks durchkreuzen und ruft eine Unterschriftenaktion ins Leben. 

Das Vorhaben hat hohe Wellen geschlagen. Der Bayerische Rundfunk plant, die Volksmusiksendungen auf Bayern 1 zu streichen und diese auf die Digitalwelle „BR Heimat“ zu ziehen. Was folgte, war eine Flut an Kritik. Einer, der sich dafür stark macht, die Programmreform zu verhindern, ist Florian Streibl. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Freien-Wähler-Landtagsfraktion hat bereits Anfang Februar angekündigt, eine Unterschriftenaktion zu starten. Jetzt macht er ernst.

Für den Politiker „ist die Volksmusik Ausdruck der regionalen Verbundenheit und ein unverzichtbarer Teil unserer bayerischen Kultur“. Wie er mitteilt, müsse diese auf dem für jedermann zugänglichen Kanal zu hören sein, sonst werde die die eigentliche Zielgruppe abgehängt. Laut Streibl ist es der Auftrag des gebührenfinanzierten, öffentlich-rechtlichen Rundfunks, ein Angebot für alle Hörer bereitzustellen.

Die Listen

liegen an folgenden Stellen aus: Abgeordneten-Büro von Florian Streibl in Oberammergau, Firma „Raum&Gestaltung“ in Murnau, Gasthof Kirchmayer in Farchant sowie im Dorfladen und bei der Freien Wählergemeinschaft Garmisch-Partenkirchen.

Auch interessant

Kommentare