+
Um die Fliegerei dreht sich vieles in der neuen Ausgabe der Bergwelten. 

Bergwelten: Aus Freude am Leben

Klischees über Berge und ihre Menschen - haben in den Bergwelten nicht verloren. Die Bergwelten erzählen Geschichten über Menschen und eine Region, die in jeder Form einzigartig sind. Geschichten, welche den Landkreis Garmisch-Partenkirchen auszeichnen. Von Tradition und Moderne, von Bergen und Seen, von Handwerk und Kunst. Von Menschen, die einfach so sind, wie sie sind. Und genau deshalb so besonders. So erzählenswert.

Hier können Sie das aktuelle Magazin online lesen

Mediadaten herunterladen

Die Sommersausgabe der Bergwelten wartet auf Sie, liebe Leser. Entweder hier, zum Online-Blättern, oder bei den Tourist-Informationen im Landkreis. Worum es geht? Um viiiieeeel Luft unter den Füßen. Denn die Bergwelten heben ab. Im Helikopter, im Segelflieger, mit Skiern, mit dem Gleitschirm und und und - die Fliegerei hat eben jede Menge Facetten. Und sorgt für so manchen Looping im Magen. 

Das Land von oben zeigt Toni Vogg Redakteurin Katharina Bromberger. Ein Muss beim Piloten: die Sonnenbrille. Und nicht irgendeine. Er erklärt, was es damit auf sich hat.



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

fliegen ist nicht gleich fliegen. Ganz und gar nicht. Das wissen wir spätestens seit der Recherche zu dieser Ausgabe. Denn darin heben die Bergwelten ab. Und das funktioniert auf so vielfältige Art und Weise. Kilian Märkl aus Grainau zum Beispiel fliegt mit Skiern an den Beinen. Und das weit. Der 18-Jährige gilt als eine der Nachwuchshoffnungen im deutschen Skisprung. Sein erster Wertungsrichter war der Großvater, zu Hause in der Küche, beim Satz vom Küchentisch. Irgendwann kamen die großen Schanzen. Angst, sagt Märkl, hatte er noch nie. Respekt sehr wohl.

Das gilt auch für Wolf Schneider. Wobei sein Gefühl wohl schon so manches Mal über Respekt hinausging. Denn als er begann, die Welt von oben zu entdecken, tat das noch kaum ein anderer. Zumindest nicht mit solch abenteuerlichen Fluggeräten. Mit denen so mancher Freund Schneiders sein Leben verlor. 1974 gründete er in Garmisch-Partenkirchen eine der ersten Drachenflieger-Schulen Europas.

Zu den Pionieren unter den Gleitschirmfliegern in der Region gehört Verena Brunner aus Garmisch-Partenkirchen. Sie stieg in Höhen auf, die damals noch keine Frau zuvor erreicht hatte. Weil sie Himmel, Wolken und Luftströme zu deuten wusste.

Die Thermik, auch das haben wir gelernt, spielt für alle Flieger eine entscheidende Rolle. Ob im Helikopter oder Segelflugzeug – in den beiden Maschinen saßen wir drin und wissen seitdem: Ein unempfindlicher Magen ist im Cockpit von Vorteil –, mit Skiern, dem Drachen oder dem Gleitschirm.

Noch etwas teilen alle Piloten beziehungsweise Sportler: ihre Leidenschaft. Und ihre Sucht. Nach der Welt von oben.

Eine ganz andere Perspektive haben wir bei der Fotostrecke eingenommen. Ganz nah waren wir dabei, als Christina Holaus in der Instrumentenbauschule Mittenwald eine Geige gebaut hat. Vom ersten Tonholz bis zum perfekten Ton. Begleiten Sie uns. Und heben Sie mit uns ab. Viel Spaß dabei.

Bilder, Lob und Kritik

Über Lob, Kritik und Anregungen freuen wir uns sehr. Schreiben Sie uns an bergwelten@merkur.de. Besuchen Sie uns zudem auf der Foto-Plattform Instagram unter @bergwelten_gap. Mit Bildern aus der Heimat. Schicken Sie uns solche zur Veröffentlichung gerne zu.

Über die Bergwelten

Katharina Bromberger (Redaktionsleitung):

Katharina Bromberger, Redaktionsleitung

Die Berge und ihre Welten, die Menschen und ihre Geschichten: Sie machen die Bergwelten aus. Es geht um nicht weniger als das Zuahearn, Hischaun und a bisserl Zeit.

Hinschauen, wo das Alltägliche wieder besonders wird, wo das Seltene überrascht und verwundert. Sich Zeit nehmen für sich und all die Menschen und Geschichten, die den Landkreis mit dem Ammer-, Isar-, Loisachtal und dem Blauen Land so lebenswert machen.

Der Landkreis und seine Leut‘ passen in keine Schubladen. Bodenständig sind‘s, auch modern. Mancherorts wild und verrückt. Andernorts ursprünglich und leise. Mit lebendigem Brauchtum und altem Handwerk begeistert die Region, ebenso mit ihrer Natur, dem Sport und sozialem Engagement. Sicher ist: Der Landkreis und seine Leut‘, sie sind auf ihre ganz besondere Art ganz besonders liebenswert. Genau das wollen die Bergwelten zeigen.

Ich freue mich, wenn Sie, ob Urlauber oder Hiesiger, sich mit uns a bisserl hinsetzen, zuhören, sich Zeit nehmen, um unsere Berg‘ und ihre Welten besser und vielleicht auch neu kennenzulernen.

Alle Informationen zu den Bergwelten und vielen weiteren Produkten finden Sie unter www.merkurtz-mediacenter.de

Auch interessant

Kommentare