Dramatische Nacht am Ochsensitz - Münchnerin aus Bergnot gerettet

Ettal - Große Rettungsaktion am Ochsensitz (1515 Meter) bei Ettal: Bergwacht und Polizei suchten dort stundenlang eine 60-Jährige - sie hatte sich am Sonntagabend beim Abstieg verlaufen.

Die Münchnerin war mit zwei Freundinnen aus dem Dachauer Raum auf die Notkarspitze (1889 Meter) gewandert. Gegen 18 Uhr begannen die Frauen mit dem Abstieg. Da die 60-Jährige langsamer ging und mehr Augenmerk auf die Natur legte, gingen ihre Begleiterinnen voraus. Als sie bemerkten, dass ihre Freundin den Anschluss verloren hatte, fehlte von ihr bereits jeden Spur.

Die Frauen beschlossen, Hilfe zu holen. Die Polizei wurde alarmiert und ein Hubschrauber angefordert. Zudem rückte die Oberammergauer Bergwacht mit 14 Kameraden aus. Um 2.45 Uhr wurde die Frau dann gefunden: Sie hatte in einer Felsrinne Schutz gesucht. Die Münchnerin überstand die Nacht unverletzt - jedoch deutlich mitgenommen.

Auch interessant

Kommentare