+
Der G7-Gipfel in Elmau wird 80 Millionen Euro kosten.

Teures Spitzentreffen

G7-Gipfel in Elmau wird 80 Millionen kosten

Berlin - Der nächste Gipfel der sieben führenden Industrienationen (G7) auf Schloss Elmau in Bayern wird nach offiziellen Angaben mehr als 80 Millionen Euro kosten.

Update: Wenn sich am 7. und 8. Juni 2015 die sieben Großmächte Europas im Schloss Elmau treffen, werden wichtige Fragen der Weltpolitik diskutiert. Doch wie läuft so ein G7-Gipfel eigentlich ab? Alles, was Sie zu diesem Thema wissen müssen, erfahren Sie bei uns.

Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linkspartei hervor, die am Donnerstag bekannt wurde. Der nächste G7-Gipfel ist für Juni 2015 geplant. Wegen der Ukraine-Krise soll Russland wie bereits in diesem Jahr außen vor bleiben.

Nach Schätzungen der Bundesregierung werden sich die Kosten in etwa auf dem Niveau des G8-Gipfels (mit Russland) auf deutschem Boden bewegen, der 2007 im Ostseebad Heiligendamm stattfand. Damals lagen die Ausgaben der Bundes bei etwa 81 Millionen Euro. Hinzu kommen Ausgaben des Landes. Bayern geht dabei bislang von einem „niedrigen zweistelligen Millionenbetrag“ aus.

In der G7 sind die USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Italien, Japan und Deutschland dabei. Als Gastgeber wechseln sich die Länder jedes Jahr ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Angebot der RVO: Schüler im Oberland könnten davon profitieren
Gratis im Bus-Netz der Region 17 herumfahren: Das ist für Schüler aus dem Landkreis vielleicht bald möglich. Vorausgesetzt der Kreistag willigt ein.
Neues Angebot der RVO: Schüler im Oberland könnten davon profitieren
Ball(er)Männer IV: Allein unter Designeranzügen
Die Weggefährten: weg. Der Schlaf: zu wenig. Das Essen: ungesund. Für unsere Mitarbeiter hat im Endspurt der NBA-Finals der Überlebenskampf begonnen.   
Ball(er)Männer IV: Allein unter Designeranzügen
Bereitschaft zum Blutspenden sinkt - nicht ohne Folgen
Der BRK-Kreisverband wollte mit allen Mitteln sämtliche Blutspende-Termine im Landkreis halten. Inzwischen steht fest: Das ist nicht gelungen.
Bereitschaft zum Blutspenden sinkt - nicht ohne Folgen
Nach viel Kritik: Das ändert sich bei den Gelben Säcken 
Sie sind schnell gerissen. Deshalb wurde viel Kritik an der Qualität der Gelben Säcke geäußert. Das Landratsamt hat nun Druck beim zuständigen Unternehmen gemacht.
Nach viel Kritik: Das ändert sich bei den Gelben Säcken 

Kommentare