21 gefährliche Köder: Hundehasser schlägt heftiger denn je zu

Seehausen - Der Tierhasser lässt die Hundebesitzer in Seehausen und Murnau nicht zur Ruhe kommen. Nun legte er wieder Köder mit Nägeln und Schrauben aus - insgesamt 21!

Der Unbekannte, der offenbar darauf aus ist, Hunden Leid zuzufügen, hat insgesamt 21 aufgeschnittene und mit Nägeln sowie Schrauben versetzte Bratwürste und Bratwurststücke an der Straße Am Arnbach in Seehausen ausgelegt. Ein neunjähriges Mädchen aus dem Ort fand die Köder am Montagabend gegen 18.20 Uhr. Schon Anfang Februar hatte ein Tierquäler mit einer Serie an Köder-Attacken vor allem in Seehausen, aber auch in Murnau Hundebesitzer über längere Zeit in Angst versetzt.

Siegfried Wanke, Vize-Chef der Murnauer Polizei, erklärt, man müsse "aufgrund der Präparierung davon ausgehen, dass es sich um den selben Täter handelt". "Erschreckend" sei die hohe Zahl an Ködern, die er diesmal verteilt habe. Über das Motiv rätsele man, sagt Wanke.

Anhand von Zeugenaussagen lässt sich der Zeitpunkt, an dem der Unbekannte zuschlug, eingrenzen auf Montag zwischen 16 und 17 Uhr.

Wanke ruft Hundebesitzer zu erhöhter Wachsamkeit auf. Tiere sollten nicht unbeaufsichtigt im Freien herumlaufen und angeleint werden.

Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0 88 41/6 17 60.

Auch interessant

Kommentare