Gemeinderats-Mehrheit für Fußgängerzone

Oberammergau - Bei der Abstimmung ist die Fraktion der Parteilosen Wählergemeinschaft (die Gelben) mit einem Antrag, den probeweisen Betrieb der Fußgängerzone zum 31. August zu beenden, gescheitert.

Gegen den Antrag der neun Gelben stimmten acht Mitglieder der "Profil"-Fraktion, Rolf Zigon von der CSU und Bürgermeister Arno Nunn. Die Gemeinderäte hatten 80 Minuten Argumente ausgetauscht. Entschieden wurde schließlich, die Fußgängerzone bis zum 2. November 2008 beizubehalten und sich nach der Sommerpause in einer separaten Sitzung über die nächsten Schritte klar zu werden und ein Gesamtkonzept für den Verkehr im Ort zu beraten. Christian Stückl wies darauf hin, dass zur Passion 2010 die Dorfstraße für den Straßenverkehr sowieso wieder gesperrt werde. Eine Öffnung für ein Jahr davor mache keinen Sinn.

Auch interessant

Kommentare