+
War bundesweit im TV zu sehen: Vanessa Bosse sorgte Mitunter für einen Online-Suchanstieg auf Google.

Mit Platz eins hätte wohl niemand gerechnet

Google-Suchbegriffe 2018: Das sind die Top-Aufsteiger im Landkreis

  • schließen

Was war im Landkreis Garmisch-Partenkirchen der beliebteste Suchbegriff im Internet? Google hat nun die Auswertung für das Jahr 2018 präsentiert. Ein kleiner See im Norden übertrumpfte alle.

Landkreis– Rudolf Kühn (ÖDP) ist mehr als überrascht. Der Bürgermeister der kleinen 1200-Einwohner-Gemeinde Riegsee hätte nicht gedacht, dass gerade sein Ort mit dem gleichnamigen See zu den Top-Aufsteigern unter den Online-Suchbegriffen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gehört. Vergangenes Jahr lag der Begriff Riegsee, über Google eingegeben, auf Platz Nummer 1 – noch vor der Landesausstellung Ettal und den Passionsspielen Oberammergau.

Gründe gibt es zahlreiche. Der Riegsee liegt eingebettet in einer satten, grünen Landschaft. Ein Panorama, wie aus einem Märchenbuch. Bei Wochenend-Ausflüglern ist der 180 Hektar große See genauso beliebt wie bei Einheimischen. Die umliegenden Gemeinden profitieren von ihrem kleinen, touristischen Zugpferd. Westlich des Ortes Riegsee und südlich von Hofheim befinden sich zwei große und erfolgreiche Campingplätze. „Wir haben sehr viele Gästeanfragen“, bestätigt Kühn. Der Riegsee hat sich langsam aber sicher zu einem touristischen Magnet entwickelt, wie auch die steigende Beliebtheit bei Google zeigt.

Kein Wunder also, dass immer mehr Städter Geschmack an der Idylle gefunden haben und nicht nur Urlaub machen wollen, sondern gleich ihr Leben hier verbringen möchten, weiß Kühn. Der Münchner Speckgürtel hat sich bis zum Riegsee ausgeweitet: „Das treibt die Grundstücks- und Wohnungspreise in die Höhe.“ Die Kehrseite der Medaille.

Doch mit zum Suchmaschinen-Boom hat sicherlich auch ein zehnjähriges Mädchen beigetragen. Die kleine Vanessa Bosse sorgte im Frühjahr 2018 für bundesweites Aufsehen, als sie die Einwohner ihres Heimatortes zum Plastikfasten aufforderte. Drei Bauern halfen ihr und weiteren Dorfkindern, die Gelben Säcke zu sammeln und vor das Rathaus zu türmen. Sogar die ARD interviewte daraufhin das Mädchen. Günter Jauch würdigte sie zudem in dem Jahresrückblick „2018! Menschen, Bilder, Emotionen“ auf dem Privatsender RTL.

Egal, woran es letztlich lag, dass sich so viele Menschen nach dem kleinen See im nördlichen Landkreis online erkundigten, Rudolf Kühn freut’s. Sein Riegsee ist Spitzenreiter bei den Top-Aufsteigern zu Garmisch-Partenkirchen 2018 von Google.

Ebenfalls oft gesucht wurde nach „Penny Farchant“. Die Filiale ist am 11. April 2018 bei einem Brand zerstört worden. Auch die Feuersbrunst in einer Lagerhalle in Oberau war in den Suchtrends 2018 unter den Top Zehn.

Doch wie kommt Google auf die Zahlen und wie werden sie ermittelt? Die Trends des Jahres errechnen sich durch die Auswertung von Milliarden Anfragen, die Nutzer im Laufe der vergangenen zwölf Monate getätigt haben. Dieses Tool nennt sich Google-Trends und kann Einblicke in globale, regionale, aktuelle und vergangene Trends geben. Datenschützer bräuchten aber keine Angst zu haben: „Unsere Tools können nie dazu verwendet werden, individuelle Nutzer und deren Interessen zu identifizieren“, versichert eine Sprecherin des Unternehmens. „Sie basieren auf anonymisierten, aggregierten Daten, die erfassen, wie oft bestimmte Begriffe im Zeitablauf gesucht wurden.“

Die Liste der Top-Aufsteiger sind sogenannte „trending searches“, also die jeweils stärksten aufsteigenden Suchbegriffe. Diese Suchanfragen waren im vergangenen Jahr für eine anhaltende Phase besonders stark gefragt als im Vergleich zum Vorjahr.

TOP-AUFSTEIGER 2018

1. Riegsee

2. Landesausstellung Ettal

3. Passionsspiele Oberammergau

4. Almabtrieb Mittenwald

5. Wilhelm Tell Oberammergau

6. Penny Farchant

7. Rheumaklinik Oberammergau

8. Brand Oberau

9. Partnachklamm

10. Walchensee

TOP-SUCHANFRAGEN

1. Facebook

2. Amazon

3. Youtube

4. Wetter

5. Gmx

6. Ebay-Kleinanzeigen

7. Google

8. Ebay

9. Übersetzer

10. Maps

Auch interessant

Kommentare