Handbruch: Vier Wochen Pause für Lindmark

Garmisch-Partenkirchen - Der SC Riessersee muss vier Wochen auf Mats Lindmark verzichten. Der Verteidiger zog sich im Training einen Bruch des rechten Mittelhandknochens zu.

Die Verletzung passierte im Dienstagtraining, als ein Schuss von Verteidiger-Kollege Josef Frank den Deutsch-Schweden unglücklich traf. Lindmark erhielt einen Gips verpasst und soll zunächst einmal konservativ behandelt werden. "Nach derzeitigem Stand der Dinge ist keine Operation geplant", weiß Riessersees Manager Ralph Bader nach Rücksprache mit Mannschaftsarzt Dr. Bert Halve. Da die Punktrunde erst am 12. September startet, sieht Bader auch keine Notwendigkeit, einen Ersatzmann für Lindmark zu verpflichten. "Wieso sollten wir das tun? Im Kader stehen acht Verteidiger, und wenn Not am Mann ist, kann auch noch Benedikt Kastner einspringen."

Auch interessant

Kommentare