Licht und Raum: So soll der neue Ausstellungsraum des Werdenfels Museums einmal aussehen. Grafik: Landratsamt

Hoffen auf Zuschüsse

Garmisch-Partenkirchen - Umbau des Werdenfels Museums: Der Kreistag gibt grünes Licht für das 2,12-Millionen-Euro-Projekt.

Der Kreisausschuss hat bereits Anfang Dezember zugestimmt. Nun gab es auch im Kreistag Grünes Licht für ein Großprojekt in Garmisch-Partenkirchen. Dem rund 2,12 Millionen Euro teuren Umbau des Werdenfels Musuems steht damit nichts mehr im Weg. Unklar ist nur noch, wie hoch letztlich die Fördergelder ausfallen.

Potenziell könnten bis zu 90 Prozent ausgezahlt werden, hieß es von Seiten der Verwaltung im Kreistag. Dies gelte aber nur für den ersten Bauabschnitt, mit dem bereits im kommenden Jahr, eventtuell schon im Mai, begonnen werden soll. Im Zentrum steht dabei, dass denkmalgeschützte Kaufmannsgebäude an der Ludwig- und Badstraße zu sanieren und barrierefrei umzugestalten. Alle Museums-Flächen, sie umfassen fünf Etagen und 900 Quadratmeter Museum, werden dann per Lift erreichbar sein. Das gilt auch für die Zwischengeschosse. Zu den Fördertöpfen, die für diesen 1,6 Millionen Euro teuren Abschnitt angezapft werden könnten, gehört jener des Freistaates zum Thema „Barrierefreiheit“. Diese soll bis 2033 in allen öffentlichen bayerischen Gebäuden hergestellt werden, erinnerte Kreisbaumeister Alkmar Zenger an eine Vorgabe von Ministerpräsident Horst Seehofer.

In einem zweiten Abschnitt ist dann vorgesehen, das Museum durch einen Neubau zu erweitern. Darin wird es Platz für Museumspädagogik und ein Büro geben. Museumsleiter Josef Kümmerle, Herr über 11 000 Ausstellungsstücke zur Geschichte des Goldenen Landls, soll endlich vernünftig arbeiten können. Derzeit gebe es nur eine viel zu kleine Notlösung. „Hinsetzen können Sie sich da nicht“, sagte Kümmerle zu den Kreisräten. „Wenn Sie drinstehen, wissen Sie auch warum.“ Die Lokalpolitiker zeigten Verständnis für den Museums-Chef. Der Beschluss, die Kreisverwaltung damit zu beauftragen, für die gesamte Baumaßnahme alle erforderlichen Planungs- und Bauleistungen zu vergeben, fiel ohne Diskussion und einstimmig.

nah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bergbahn-Einbrecher auf frischer Tat gefasst
Innsbruck/Landkreis - Zahlreiche Bergbahnen, darunter auch vier im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, sind 2016 Ziel einer überregional agierenden Einbrecherbande …
Bergbahn-Einbrecher auf frischer Tat gefasst

Kommentare