Inspiration aus Kanada: Ein neues Zuhause nur aus Baumstämmen

Grainau - Gewusst wie: In Grainau entsteht das erste private Blockhaus - aus ganzen Baumstämmen.

Das Haus, das derzeit am Dorfrand von Grainau entsteht, ist ein echter Hingucker. Denn es ist nicht nur komplett in Holz gehalten, sondern wird aus ganzen Baumstämmen gebaut. Es ist das erste private Blockhaus dieser Art im Landkreis und wird künftig das Zuhause der Familie Wallner sein.

Die wohnt derzeit noch in Farchant und will, wie Ingrid Wallner erzählt, Ende des Jahres in das neue Heim einziehen. Es sei von den Grundkosten her mit einem normalen Einfamilienhaus vergleichbar. Die Unterschiede würden im Detail liegen. "Es hat natürlich seine ökologischen Besonderheiten", sagt die dreifache Mutter zu dem Naturhaus.

Zum Beispiel sei die Wärmedämmung besonders gut. Die Stämme halten sogar Handy-Strahlen ab: "Man hat im Inneren keinen Empfang.", Das Holz stammt dabei von Bäumen aus der Jachenau, die auf einer Höhe von über 1000 Metern gewachsen sind. Der untere Bereich des Rohbaus entstehe zunächst direkt vor Ort bei der beauftragten Firma in Iffeldorf. Dort würden alle Baumstämme nummeriert, dann auf Lastwagen verfrachtet und anschließend auf dem Bauplatz in Grainau-Gumpenau wieder zusammengesetzt. "Das geschieht in wenigen Tagen." Aufwändiger gestalte sich da der Innenausbau. Aus Beton sei in dem Anwesen einzig die Kellerdecke.

Für ein solches Haus hat sich die Familie schon immer interessiert, besonders aber nachdem die Tochter Fotos aus Kanada mitbrachte ­ wo diese Gebäude Tradition haben. Als die Wallners dann bei einem Ausflug in der Nähe von Penzberg zufällig auf ein Naturhaus gestoßen sind, sei die Entscheidung klar gewesen. Das neue Heim passt dabei gut zum Beruf von Ingrid Wallner: Die Heilpraktikerin will darin auch eine Praxis eröffnen.

Auch interessant

Kommentare