Schock für Box-Champion Manuel Charr! WM-Kampf wegen positiver Doping-Probe geplatzt

Schock für Box-Champion Manuel Charr! WM-Kampf wegen positiver Doping-Probe geplatzt
+

Dieses Wetter...

Lawinengefahr weiter hoch: Jetzt ist auch noch die Straße nach Leutasch zu

  • schließen

Keine Entwarnung: Nach wie vor besteht im Landkreis die Gefahr, dass sich Schneebretter ablösen. Die Vorsichtsmaßnahmen blieben am Dienstag bestehen.

Landkreis - Der Bayerische Lawinenwarndienst hat am Montag die Gefahr von abgehenden Schneebrettern als hoch eingestuft. Daran änderte sich auch am Dienstag nichts, ebensowenig an den Vorsichtsmaßnahmen. Zwar fuhr die Seilbahn Zugspitze auf Deutschlands höchsten Berg, die Lifte standen aber wie auch im Alpspitzgebiet weiter still. Nach den morgendlichen Sprengungen kamen die Raupen zum Einsatz. „Sie verteilen den Schnee“, sagt Verena Lothes, Sprecherin der Bayerischen Zugspitzbahn. Wenn es die Witterung zulässt, steht dem Brettl-Spaß am Mittwoch nichts mehr im Weg. Ebenfalls betroffen war am Dienstag das Gebiet „Laber Nord“. „Das haben wir dichtgemacht“, sagt Landratsamts-Sprecher Stephan Scharf.

Im Straßenverkehr hat sich die Situation sogar verschärft. Die Strecke zwischen Mittenwald und Scharnitz blieb wie auch die Staatsstraße zwischen Ettal und Plansee auf österreichischer Seite gesperrt. Hinzugekommen ist die Sperrung der Staatsstraße 2042 nach Leutasch. Wann die Routen wieder für den Verkehr freigegeben werden, hängt von den Einschätzungen der Lawinenkommissionen ab. Einschränkungen gab’s auch auf den Bahnlinien. Die Zugverbindungen zwischen Mittenwald und Scharnitz entfielen. Aufgrund der Prognosen plante die DB aber, den Betrieb am Dienstagabend gegen 19 Uhr wieder aufzunehmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kochen mit Robert Kühn: Mit Herzblut anders
Beim Essen lernt man die Menschen kennen, heißt es. Um diese Behauptung zu überprüfen, haben die Tagblatt-Mitarbeiter Direktkandidaten für die Landtagswahl aus dem …
Kochen mit Robert Kühn: Mit Herzblut anders
Großbrand in Rottenbuch: Landkreis-Feuerwehren leisten schnelle Hilfe bei den Nachbarn
Sie haben ihre Kameraden im Nachbarlandkreis unterstützt: Die Feuerwehren aus Oberammergau, Garmisch, Kohlgrub, Bayersoien und Murnau sind ausgerückt, um den Flammen in …
Großbrand in Rottenbuch: Landkreis-Feuerwehren leisten schnelle Hilfe bei den Nachbarn
Bündnis drängt auf Verkehrswende im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Schulterschluss in einer wichtigen Zukunftsfrage: Die drei Kreistagsfraktionen von SPD, ÖDP und den Grünen fordern ein Umdenken in der Verkehrspolitik. Ihr Credo: …
Bündnis drängt auf Verkehrswende im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
A95: Camaro, Porsche und BMW kommen ins Schleudern - und zwar aus dem gleichen Grund
Die Schadenssumme ist enorm, aber auch die PS-Zahl der beteiligten Autos. Bei allen drei Fahrzeugen war der Auslöser der Unfälle der gleiche.
A95: Camaro, Porsche und BMW kommen ins Schleudern - und zwar aus dem gleichen Grund

Kommentare