+
Hoffen auf viele Gewinnspiel-Teilnehmer: (l.) Peter Ries, Präsident Lions-Club Garmisch-Partenkirchen, und Hans Bart von den Mittenwalder Lions.

500 hochwertige Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro

Lions-Adventskalender: Die Gewinnchancen stehen gut

  • schließen

Landkreis - Türchen, öffne dich! Der Lions-Adventskalender ist bereits im Verkauf. Mit dem Erlös werden Jugendliche im Landkreis gefördert. 

Viele schöne, auch lustige Erinnerungen verbindet Peter Ries mit dem Adventskalender der Lions Clubs Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald und Garmisch-Partenkirchen Werdenfels. Die Freude der glücklichen Gewinner. Oder die dankbaren Gesichter der Jugendlichen aus dem Landkreis, die man mit dem Erlös fördert. Zum Beispiel beim Rot-Kreuz, beim Jugendblasorchester Mittenwald oder beim SCR-Nachwuchs. Auch in diesem Jahr kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Wer den Kalender, der für zehn Euro erhältlich ist, kauft, eröffnet sich somit die Chance auf einen hochwertigen Preis und tut gleichzeitig Gutes.

„Die Gewinnchancen stehen gut“, sagt Hans Bart vom Mittenwalder Lions Club. 3500 Kalender können ergattert, 500 Preise gewonnen werden. Zahlreiche davon haben einen Wert zwischen 150 und 600 Euro. „Insgesamt liegt er bei 30 000 Euro“, betont Bart.

Die Gewinne kommen allerdings nicht vom Himmel gefallen. Seit Monaten kümmern sich die Lions-Mitglieder, die Spender abzuklappern – oder sie geben selbst etwas. Auch so eine Sache, die Ries, Präsident des Garmisch-Partenkirchner Clubs, zu schätzen weiß.

Wer die Chance auf einen der Knaller-Preise nicht verpassen möchte, kann den Kalender, den St-Irmengard-Schülerin Franziska Paul gestaltet hat, ab sofort erwerben. Und zwar nicht nur bis zum 1., sondern bis zum 24. Dezember. Die Gewinner-Losnummern werden täglich im Tagblatt und im Internet unter www.lions-gap.de veröffentlicht. Die Preise kann man dann bis 31. Januar 2017 im Schuhhaus Schindl abzuholen. 

Die Verkaufstellen

Garmisch-Partenkirchen: Geschäftsstellen der Kreissparkasse, UniCredit Bank, VR-Bank Werdenfels, Alte Apotheke, Ludwigs-Apotheke, Kuger’s Cafe, Esso-Tankstelle Zugspitzstraße, Buchhandlung Adam sowie Gräfe & Unzer, Rheuma-Kinderklinik, Schuhhaus Schindl, Trachtenhaus Grasegger, Partenkirchner Bücherei, Tabakladen Bahnhof 

Grainau: Kreissparkasse 

Oberau: Physiotherapie im Lippenhof 

Mittenwald: Kreissparkasse, Raiffeisenbank, Apotheke im Goethehaus, Bäckerei und Konditorei Rieger, Brauerei Mittenwald (Getränkemarkt), Therapiezentrum Georg Eggers

Krün: Kreissparkasse, Reisebüro Hornsteiner, Sebastian-Apotheke Wallgau: Kreissparkasse, Raiffeisenbank, Reisebüro Hornsteiner.


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die meisten Impfgegner beheimatet der Landkreis Garmisch-Partenkirchen 
Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist die Impfquote vergleichsweise niedrig. Im Raum Murnau gibt es die meisten Prophylaxe-Skeptiker.
Die meisten Impfgegner beheimatet der Landkreis Garmisch-Partenkirchen 
Stadtradeln-Aktion schreit nach einer Wiederholung
Rad statt Auto: Drei Wochen lang traten die Teilnehmer der Stadtradeln-Aktion im Landkreis fleißig in die Pedale. Die Organisatoren ziehen ein positives Fazit.
Stadtradeln-Aktion schreit nach einer Wiederholung
Nationalpark Ammergebirge aus dem Rennen
Die zwei heißen Kandidaten stehen fest: Das bayerische Kabinett will die Rhön und die Donau-Auen für den Nationalpark prüfen. Das Thema Ammergebirge dürfte damit …
Nationalpark Ammergebirge aus dem Rennen

Kommentare