+
Mit einem Rettungshubschrauber wurfe der verunglückte Gelitschirmflieger nach Murnau in die Unfallklinik geflogen.

Am Osterfelderkopf: Gleitschirmflieger schwer verunglückt

Garmisch-Partenkirchen - Er hatte keine Chance: Bei einem Unfall mit dem Gleitschirm ist der Pilot am Sonntag lebensgefährlich verletzt worden.

Der Pilot erkannte die Störungen an seinem Gleitschirm, auch dass er in riesigen Schwierigkeiten steckte, doch er konnte das Unglück nicht mehr abwenden. In Spiralbewegungen flog der Schirm auf den Berg zu, bis der Pilot auf dem Boden aufschlug. Dabei wurde der Mann lebensgefährlich verletzt.

Er war am Sonntag kurz vor Mittag am Osterfelderkopf gestartet. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge bekam er nur wenige Sekunden später große Probleme.

Mitglieder der Bergwacht, die gerade bei einer Übung in der Nähe waren, bemühten sich sofort um den Verletzten, ehe ihn der Rettungshubschrauber Christoph Murnau aufnahm und zur weiteren Behandlung in die Unfallklinik nach Murnau flog. (matt)

Auch interessant

Kommentare