Riskantes Überholmanöver: Motorradfahrer schwer verletzt

Garmisch-Partenkirchen - Schwer verletzt hat sich ein Motorradfahrer aus München bei einem riskanten Überholmanöver am Samstagmittag.

Der 42-Jährige fuhr auf der Bundesstraße 23 von Garmisch-Partenkirchen Richtung Griesen, wollte auf Höhe der sogenannten Ochsenhütte an einem Auto vorbeifahren und streifte dabei das entgegenkommende Wohnmobil eines 48-jährigen Grainauers. Dabei kam er zu Sturz und musste zur Behandlung ins Unfallklinikum Murnau gebracht werden.

Um einen Zusammenstoß mit dem gestürzten Motorradfahrer zu vermeiden, bremste ein 69-jähriger Garmisch-Partenkirchner so stark ab, dass der hinter ihm fahrende Mann aus Benediktbeuern nicht mehr anhalten konnte. Der 80-Jährige verursachte einen Auffahrunfall.

Verletzt wurde ansonsten niemand, der gesamte Sachschaden ist nach Schätzungen der Polizei jedoch beträchtlich: zirka 8500 Euro. Die Feuerwehr Grainau war mit zwei Fahrzeugen und neun Mann zur Unterstützung an der Unallstelle im Einsatz. (lxs)

Auch interessant

Kommentare