Alte und neue Werbeträger: Sepp Lehner (l.) und Tim Regan haben einen Vertrag unterzeichnet. Foto: BSE-Pictures

SCR: Zwei Zugpferde bleiben im Stall

Garmisch-Partenkirchen - Kapitän Sepp Lehner und Tim Regan unterschreiben einen Vertrag für die kommende Eishockey-Saison in der Oberliga - McPherson geht nach Hannover

Die ersten zwei Spieler haben am Mittwoch ihren Vertrag beim Neu-Oberligisten unterschrieben: Sepp Lehner und Tim Regan. „Wir brauchen auch in der Oberliga Persönlichkeiten“, sagt SCR-Geschäftsführer Ralph Bader. „Und das sind die beiden. Wir brauchen sie als erfahrene Kräfte und als Leistungsträger.“ Und Bader verfolgt mit der Weiterverpflichtung dieser beiden Säulen ein Konzept, das er nun ganz akribisch verfolgt: Er will so viele einheimische Spieler wie möglich beim SCR aufbieten. „Der Idealfall wäre, wenn neben zwei Ausländern nur Einheimische bei uns spielen würden. Momentan besteht sogar die Möglichkeit, dass es am Ende so kommt“, gibt er sich ein wenig geheimnisvoll.

Was nach der Saison beim SCR alles passiert ist und im Hintergrund noch läuft, darüber sind die Routiniers - Lehner ist 38 Jahre, Regan 36 - stets informiert. „Wir haben regelmäßig telefoniert, und die beiden haben auch Einblick in viele Dinge bekommen“, erklärt Bader. Ihm war es schließlich ein großes Anliegen, die beiden Zugpferde zu halten. Das funktionierte letztlich aber nur, weil das Duo auch finanzielle Einbußen in Kauf nahm. „Es geht nicht anders“, betont Bader. „Oberliga und 2. Bundesliga - da muss ein Unterschied sein.“ So wird es kommende Saison auch keine Autos mehr geben für die Spieler.

Bader wird in den nächsten Tagen und Wochen versuchen, den Kader weiter aufzustocken. Zwei Torhüter, sechs Verteidiger und zehn Stürmer - so soll der Stamm vorerst aussehen. „Wir werden dann auch immer wieder auf die DNL zurückgreifen“, betont er. „Nur so kann es gehen.“ Intensivieren wird er auch die Lösung der Trainer-Frage. Von Maurizio Mansi erwartet er baldmöglichst eine Reaktion.

Einen weiteren Abgang hat er ebenfalls zu vermelden: Andrew McPherson schließt sich dem Zweitligisten Hannover Indians an. (cf)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht nur schaufeln, auch essen ist wichtig: Kliniken versorgten Katastrophenfall-Einsatzkräfte 
Über 500 Helfer des BRK und der Bergwachten waren im Einsatz, um den Schneemassen Herr zu werden. Diese mussten auch mit Essen versorgt werden.  Hilfe gab es von den …
Nicht nur schaufeln, auch essen ist wichtig: Kliniken versorgten Katastrophenfall-Einsatzkräfte 
Wieder „alles in bester Ordnung“: Katastrophenfall im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist aufgehoben
Jetzt kehrt wieder Normalität ein: Der Landkreis hat den Katastrophenfall mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Die wichtigsten Arbeiten sind bereits erledigt. 
Wieder „alles in bester Ordnung“: Katastrophenfall im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist aufgehoben
Wetter im Landkreis: Schulen öffnen wieder
Das Ausschlafen hat für die Kinder und Jugendlichen nun ein Ende: Ab Mittwoch müssen sie wieder die Schulbank drücken. 
Wetter im Landkreis: Schulen öffnen wieder
Katastrophenfall besteht vorerst weiter - Warnung vor Dachlawinen
Das Winterkarussell dreht sich weiter. Vor allem im Isartal kämpfen die Einsatzkräfte nach wie vor um Sicherheit. Andernorts herrscht aktuell Dachlawinen-Gefahr. Die …
Katastrophenfall besteht vorerst weiter - Warnung vor Dachlawinen

Kommentare