Bowlingkugeln müssen (v. l.) Pächterin Kati Kinateder, Marktbaumeister Ralf Bues und Gemeindegärtner Josef Fütterer derzeit noch in der Kuranlage Puit werfen. Ab Juni soll dort auf 18 Naturbahnen der Golfschläger geschwungen werden. foto: Tomaschek

Spiel-Golf für Naturfreunde

Mittenwald - Wassergräben, Sandbunker und große Steine: All das gilt es ab Juni in der Kuranlage Puit zu überwinden- mit einem kleinen Ball.

Wo derzeit eine wenig einladende und veraltete Bowlingbahn steht, soll im Juni eine moderne Golf-Anlage eröffnet werden: In der Mittenwalder Kuranlage Puit sind auf einer Fläche von 3100 Quadratmetern 18 Naturgolfbahnen geplant.

„Minigolf ist längst überholt und Golf können sich nicht alle leisten“, erläutert Initiatorin Kati Kinateder ihre Motivation hinter dem Projekt. Bei ihrer geplanten Variante treten die Spieler auf 12 bis 18 Meter langen Naturbahnen mit Kunstrasenbelag gegeneinander an. „Uns war wichtig, dass sich die Anlage in den Park einfügt“, betont Mittenwalds Martkbaumeister Ralf Bues. Das geschieht durch die Verwendung ausschließlich natürlicher Materialien: Die Spieler müssen Wassergräben, Sandbunker sowie Stein- und Holzhindernisse in unebenem Gelände überwinden. Für diese Art von modernem Freizeitvergnügen sei das Geländer in der Puit „ideal“, schwärmt Kinateder.

Außderm sind ein kleiner Kiosk und ein Birgarten geplant, in dem die Gäste nach dem sportlichen Vergnügen den Tag ausklingen lassen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare