Magdalena Neuner
+
Magdalena Neuner musste einen Stalker auf ihrem Balkon ertragen.

Stalker von Magdalena Neuner verurteilt

Garmisch-Partenkirchen - Es war ein Riesen-Schreck für Magdalena Neuner als nachts jemand auf ihrem Balkon stand und gegen die Scheibe klopfte. Ein Stalker belästigte die Biathletin (24) und wurde jetzt vor Gericht verurteilt.

Lesen Sie auch:

Neuner schonungslos offen: Ruhm ein Problem

Ein psychisch kranker Stalker (44), der die Weltklasse-Biathletin Magdalena Neuner (25) im August 2010 in ihrer Heimatgemeinde Wallgau (Kreis Garmisch-Partenkirchen) fürchterlich erschreckte, muss wegen seiner unangenehmen Liebesbekundungen nicht hinter Gitter. Das Landgericht München II stufte ihn als schuldunfähig ein. Seine Unterbringung in der Psychiatrie wurde zur Bewährung ausgesetzt.

So schön und so erfolgreich: Magdalena Neuner

So schön und so erfolgreich: Magdalena Neuner

Der Adelige aus dem benachbarten Mittenwald litt seit geraumer Zeit an einer schweren Psychose. Die Medikamente, die er nehmen musste, führten zu schwersten Nebenwirkungen – unter anderem Hypersexualität. In diesem Zustand kletterte er auf den Balkon der Top-Athletin und klopfte an ihr Fenster. Die Familie rief die Polizei, der Mittenwalder wurde abgeführt. Trotz Kontaktverbots steckte er ihr Liebeserklärungen ans Auto. Mittlerweile nimmt er Medikamente, die ihn stabilisiert haben.

wal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare