+
Kein Surfen möglich: Noch gibt es keinen WLAN-Zugang in der Werdenfels-Bahn. 

Genehmigung fehlt

WLAN in Werdenfels-Bahn lässt auf sich warten

Landkreis - Geduld ist gefragt: Zug-Gäste werden auch weiterhin keinen drahtlosen Internetzugang haben. Laut Deutscher Bahn ist ein schneller Einbau der notwendigen Technik nicht möglich. 

WLAN (drahtloser Internetzugang) in den Zügen der Werdenfels-Bahn, die die DB Regio betreibt, wird noch länger auf sich warten lassen. Florian Streibl, Landtagsabgeordneter der Freien Wähler aus Oberammergau, hatte angeregt, den Fahrgästen und Pendlern auf den Strecken von Mittenwald, Reutte und Kochel nach München einen verbesserten Service zu bieten und die Bahnverbindung weiter attraktiv zu machen. 

Klaus-Dieter Josel, Bevollmächtigten der Deutschen Bahn AG in Bayern, teilte Streibl mit, dass ein kurzfristiger Einbau der WLAN-Technik nicht möglich sei. Die ET 442-Triebwagen müssten erst technisch ertüchtigt werden, dazu bedürfe es einer entsprechenden Genehmigung des Eisenbahnbundesamts. Außerdem müsse die Finanzierung geklärt werden.

Nicht gut zu sprechen ist Streibl in diesem Zusammenhang auf Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), der seinen Vorschlag nach einem Pilotprojekt im Werdenfelstakt wegen Nichtzuständigkeit zurückwies.

prei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VR-Bank schließt Filialen: Corona-Krise wirkt als Beschleuniger
Die Corona-Krise wirkt als Beschleuniger. Die VR-Bank Werdenfels, die das vergangene Jahr mit einer Bilanzsumme von 1,732 Milliarden Euro abschloss, verkleinert ihr Netz …
VR-Bank schließt Filialen: Corona-Krise wirkt als Beschleuniger
„Viele aus München und dem Umland“: Behörde zieht Bilanz zu Corona-Verstößen
Nicht alle haben sich immer vorbildlich an die Ausgangsbeschränkungen gehalten. Zahlreiche Bußgelder wurden fällig. Die meisten Verstöße wurden jedoch nicht von …
„Viele aus München und dem Umland“: Behörde zieht Bilanz zu Corona-Verstößen
Bergbahnen können bald wieder fahren - das Hygienekonzept dürfen sie schon früher testen
Großes Aufatmen bei den Betreibern. Die Bergbahnen sollen ab dem 30. Mai wieder fahren dürfen. So hat es das bayerische Kabinett beschlossen.
Bergbahnen können bald wieder fahren - das Hygienekonzept dürfen sie schon früher testen

Kommentare