Unachtsamkeit bei Baggerarbeiten

Zehn Häuser in Partenkirchen ohne Strom

  • schließen

Garmisch-Partenkirchen - Ohne Strom mussten einige Bewohner des Bischofwegs in Garmisch-Partenkirchen auskommen. Sie waren für vier Stunden vom Netz abgeschnitten. 

Nichts ging mehr am Bischofweg in Garmisch-Partenkirchen. Zumindest nichts, wofür Strom gebraucht wurde. Über mehrere Stunden waren die Häuser mit den Nummern 1 bis 10 vom Netz abgeschnitten. Erst gegen 15 Uhr war der Schaden behoben, der nach Auskunft der Gemeindewerke beim Verlegen einer Gasleitung passierte.

Bei Baggerarbeiten war aus Unachtsamkeit ein Hausanschluss beschädigt worden. Nachdem an diesem auch die neun übrigen Gebäude hängen, flog in allen zehn betroffenen Einheiten die Sicherung heraus. Um den Schaden zu beheben, galt es, den Hausanschluss zu ersetzen, was nach etwa vier Stunden zur Erleichterung der Bewohner geschafft war.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaft im Landkreis: Gestern Flop, morgen Top?
Der Landkreis ist Randgebiet. Er ist schön, ohne Frage. Aber die Entwicklungschancen scheinen gering. Doch die Experten sind sich einig: Es tut sich etwas.
Wirtschaft im Landkreis: Gestern Flop, morgen Top?

Kommentare