Einige Urlauber testen das Luxus-Camping-Resort bereits. Sie finden in den Holzhütten ihr ganz privates Bad, das sich nur per Scheckkarte öffnen lässt. foto: kornatz

Luxus-Camper willkommen

Grainau - Das neue Luxus-Camping-Resort in Grainau ist eröffnet: Die ersten Camper testen den Platz schon. Auch, wenn noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen sind...

Seit dem 28. September hat das Luxus-Camping-Resort Zugspitze in Grainau offiziell geöffnet. Einen Monat später als gedacht. Schlechtes Wetter hatte den Start verzögert. Die Neugier war groß. „Am ersten Wochenende waren alle 50 Stellplätze belegt“, sagt Geschäftsführer Werner Wilhelm. Aber nur die mit Privatbad.

Zum Angebot gehören weitere 75 Plätze ohne eigenes Bad sowie urige Blockhütten für Urlauber, die zwar die Freiheit eines Campingurlaubs suchen, aber ungern in einer Unterkunft auf Rädern schlafen. Den ersten Urlaubern gefällt’s. „Sie sind sehr zufrieden, wir bekommen viele Rückmeldungen“, sagt Wilhelm. Und genau die „sind total hilfreich“. Schließlich können die Gäste am besten sagen, was ihnen wichtig ist und was noch fehlt.

Denn abgeschlossen sind die Bauarbeiten nicht. Handwerker installieren gerade die Hundedusche, von den sechs geplanten Holzhütten stehen erst drei. Im Hauptgebäude ist die Baustelle nicht sofort sichtbar. Mitarbeiter begrüßen Touristen im Empfangsbereich, der Moderne und alpenländischen Stil perfekt verbindet. Auch die angrenzende Lounge lädt zum Entspannen ein.

Gearbeitet wird vielmehr ein Stockwerk darüber, im Wellnessbereich. Saunen, Infrarotkabinen und Umkleideräume sind installiert, derzeit wird gefliest. Und auch die Maler sind noch gefragt. „Der Bereich ist in zwei Wochen fertig“, nennt Wilhelm den Zeitplan. Das zweite Obergeschoss ist komplett leer - ganz bewusst. „Die Nutzung ist noch offen“, berichtet der Geschäftsführer. „Wir wollen hören, was die Gäste sagen und wollen.“ So werde der Bedarf ermittelt. Vorstellbar sind für ihn ein Sport- und Fitnessbereich ebenso wie ein Angebot für Kinder oder Kosmetikbehandlungen. Denn für Wilhelm ist klar: „Der zufriedene Gast ist der beste Werbeträger.“ Darum „sagen wir den Urlaubern auch klipp und klar, dass nicht alles fertig ist“.

Bilder: Das ist das Grainau-Camping Resort Zugspitze

Vermietet werden momentan nur die 50 Stellplätze mit Privatbad direkt neben dem Wohnmobil. Ab der nächsten Woche darf auch der Sanitärbereich im Haupthaus genutzt werden, der Campern ohne Privatbad zur Verfügung steht. In einem eigenen Raum können Babys gebadet und gewickelt werden, auch Menschen mit Behinderung finden eigene Sanitärräume vor. Die drei urigen Holzhütten für bis zu vier Personen sind ebenfalls nahezu fertig, die Küchen werden gerade eingebaut. Drei weitere Gebäude für maximal sechs Touristen kommen im nächsten Jahr dazu.

Und wenn es nach Wilhelm geht, auch noch Baumhäuser, direkt neben den Panorama-Stellplätzen, die etwas erhöht auf dem Areal liegen. „Aber das sind noch Visionen“, betont er.

Wesentlich konkreter sind seine Ideen für diverse Veranstaltungen. Von der Schneebar über die Silvesterparty, ein Oktoberfest und Sportprogramm. Für Wilhelm zählt nur eins: „Service, Service, Service.“

Den lässt sich die „Camping Resort Zugspitze GmbH“ einiges kosten. Wie viel, will sein Geschäftsführer nicht sagen. Doch die Investition scheint sich zu lohnen. Für Dezember gebe es schon zahlreiche Anfragen, sagt er. „Rund 20 bis 30 täglich.“ Wenn die Touristen dann zum Luxus-Campen nach Grainau kommen, sollen alle Baustellen verschwunden sein.

(nine)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wintersportler verfahren sich: Bergwacht rückt zweimal ins Reintal aus
In misslicher Lage: Ein Snowboarder und ein Skifahrer benötigten am Wochenende Hilfe. Die Bergwacht rettete die beiden Männer.
Wintersportler verfahren sich: Bergwacht rückt zweimal ins Reintal aus
Auto prallt gegen Baum und wird in zwei Teile gerissen: Jugendlicher stirbt vor Ort
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Ettaler Berg gekommen. Ein mit drei Männern besetzter Wagen war von der Fahrbahn abgekommen.
Auto prallt gegen Baum und wird in zwei Teile gerissen: Jugendlicher stirbt vor Ort
Jede Menge Schlaglöcher in Garmisch-Partenkirchen: Flüsterasphalt wird zum Problem
Kostspieliger Versuch: Der Flüsterasphalt, der im November 2010 auf einem Teil der St.-Martin-Straße verarbeitet wurde, hat ausgedient. Große Löcher zeugen von den …
Jede Menge Schlaglöcher in Garmisch-Partenkirchen: Flüsterasphalt wird zum Problem
Zum 100. Geburtstag des Architekten: Kulturknall 2019 findet im Seidlpark statt
Seit 1993 unterstützt der Seehauser Verein Menschen Helfen Kinder in Osteuropa. Um die Projekte zu finanzieren, organisiert er seit 26 Jahren das beliebte …
Zum 100. Geburtstag des Architekten: Kulturknall 2019 findet im Seidlpark statt

Kommentare