Foto von Tochter auf Loipe

Schwere Vorwürfe: Neuner wehrt sich auf Facebook

München - Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner im Mutterglück: An Silvester postete sie auf Facebook ein Foto mit Töchterchen Verena beim Langlaufen. Das Bild rief Kritik hervor. Jetzt wehrt sich Neuner mit einem Statement auf Facebook.

Am Silvestertag postete Ex-Biathletin Magdalena Neuner ein fröhliches Foto vom Langlaufen mit ihrer kleinen Tochter Verena. Die frischgebackene Mama kommentierte das Bild: "Es hat echt Spaß gemacht - zumindest mir, denn die Kleine hat die ganze Zeit geschlafen."

Wie goldig! Doch das findet scheinbar nicht jeder. Vor wenigen Tagen titelte die Bunte auf ihrer Internetseite kritisch: "Treibt sie es mit ihrem Ehrgeiz zu weit?" Man müsse sich die Frage stellen, ob die Loipe wirklich der richtige Ort für einen Säugling sei, hieß es in dem Bericht weiter.

Den Vorwurf, Neuner würde beim Langlaufen mit ihrer Tochter die Gesundheit des Kleinkindes gefährden, ließ die Doppelolympiasiegerin nicht auf sich sitzen. Prompt postete sie auf Facebook ein Statement zum Bunte-Bericht:

"Ich möchte dabei klar stellen, dass ich sicher von keinem falschen Ehrgeiz getrieben bin, sondern eher mit meiner Tochter die frische Luft genießen möchte", schreibt Neuner. Als Eltern mache man sich ständig Sorgen um das Wohl des Kindes und ihre Ausflüge mit Töchterchen Verena seien keineswegs mit früheren Trainingseinheiten ihrer Zeit als Profisportlerin zu vergleichen, erklärt sie. Auch der Wagen, in dem Verena sitzt, sei speziell gefedert und schütze so vor Erschütterungen.

"Keine Angst, wenn ich doch einmal so einen richtigen Ehrgeiz entwickeln sollte und eine Runde mit vielen Anstiegen und Abfahrten laufen möchte, dann darf unsere Kleine auch mal bei der Oma bleiben, denn so viel Kraft und Ehrgeiz habe ich leider nicht mehr, dass ich den Anhänger einen steilen Anstieg hinauf ziehen kann oder möchte", so Neuner.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eibsee-Chaos und Einsamkeit auf dem Staffelsee - Region zieht nach Pfingsten unerwartete Besucher-Bilanz 
Ein Besucheransturm blieb am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen aus. Am Montag kam es an einem Ort allerdings zu chaotischen Szenen.
Eibsee-Chaos und Einsamkeit auf dem Staffelsee - Region zieht nach Pfingsten unerwartete Besucher-Bilanz 
Von Ausflüglern überrollt: Uffing zieht die Notbremse
Uffing wehrt sich gegen eine ausufernde Flut an Ausflüglern. Der Gemeinderat verabschiedete dafür ein ganzes Maßnahmenbündel. Zu diesem zählen höhere Parkgebühren, die …
Von Ausflüglern überrollt: Uffing zieht die Notbremse
Corona: Keine Neuinfizierten seit Mitte Mai - doch es gibt ein Aber
Die Situation entspannt sich. Seit 17. Mai wurde kein neuer Corona-Infizierter mehr registriert. Für das Gesundheitsamt ist die Beurteilung der Lage dennoch weiter …
Corona: Keine Neuinfizierten seit Mitte Mai - doch es gibt ein Aber
Private Wander-Tour bei Garmisch-Partenkirchen: Kai Pflaume schließt irre „Freundschaft“
Kai Pflaume ist eines der bekanntesten TV-Gesichter. Er ist auch sehr aktiv auf Instagram. Jetzt hat er die Community mit nach Garmisch-Partenkirchen genommen.
Private Wander-Tour bei Garmisch-Partenkirchen: Kai Pflaume schließt irre „Freundschaft“

Kommentare