32-Jähriger setzt Notruf ab - trotz erheblicher Verletzungen

Mann stürzt an der Großen Klammspitze ab

Glück im Unglück: Ein Maisacher ist in einem steilen Schneefeld ausgerutscht und 50 Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde ins UKM geflogen.

Graswangtal - Mit schwersten Verletzungen hat ein Bergsteiger einen Absturz an der Großen Klammspitze im Graswangtal überlebt. Wie es von der Polizei heißt, ist es am Freitag zu dem Unglück gekommen. Der Maisacher war von Schloss Linderhof über die Brunnenkopfhütte in Richtung Klammspitze unterwegs. Auf einer Höhe von 1750 durchquerte der 32-Jährige eine steiles Schneefeld. Dabei rutschte er aus und stürzte rund 50 Meter über ein weiteres, teils mit Felsen durchsetztes Schneefeld ab.

 Trotz seiner erheblichen Verletzungen konnte der Maisacher noch selbst den Notruf absetzen. Ihm eilten der Rettungshubschrauber Christoph Murnau, ein Polizeihubschrauber und die Bergwacht Oberammergau mit fünf Kameraden zu Hilfe. Der Mann wurde ins UKM nach Murnau gebracht. 

Rubriklistenbild: © schauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Farchanter Hotel-Pläne kommen auf den Tisch
Die Farchanter haben entschieden: Das neue Hotel an der Frickenstraße kann kommen. Mit dem Votum der Bürger ist auch der klare Auftrag zum Weiterplanen verbunden. Den …
Farchanter Hotel-Pläne kommen auf den Tisch
Kirchplatz: „Asphaltsee“ soll verschwinden
Wie wird der Krüner Kirchplatz nach der Dorferneuerung aussehen? Der Gemeinderat hat sich nun für eine Variante entschieden, die vor allem den Verkehr künftig ausbremsen …
Kirchplatz: „Asphaltsee“ soll verschwinden
Bergwacht: Lange Nacht mit zwei Einsätzen
Zwei Touristen stecken auf ihren Weg auf die Zugspitze im Schnee fest. Ein Münchner verirrt sich am Fricken. 
Bergwacht: Lange Nacht mit zwei Einsätzen
Aloisia Gastl bleibt die einzige Kandidatin
Nach der (Bundestags-) Wahl ist in Spatzenhausen vor der Wahl: Das Dorf kürt nach dem tragischen Tod von Bürgermeister Georg Wagner voraussichtlich eine Nachfolgerin: …
Aloisia Gastl bleibt die einzige Kandidatin

Kommentare