+

Metzgerei Haller: Im Speed-Dating zum Traumjob

Metzgerei Haller in Murnau sucht Mitarbeiter und setzt auf persönliches Kennenlernen, statt trockene Bewerbungsschreiben. Offene Stellen gibt es im Büro, in der Metzgerei, im Verkauf und auch im Fuhrpark.

Wer sich beruflich verändern möchte oder noch auf der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz ist, sollte sich den 21. September rot im Kalender anstreichen. An diesem Samstag veranstaltet die Metzgerei Haller in Murnau, ein sogenanntes Job-Speed-Dating. Ein unkomplizierter und sehr effektiver Weg, Bewerber und freie Stellen an einen Tisch zu bekommen. Denn beim Job-Speed-Dating steht das persönliche Kennenlernen, das Gespräch im Mittelpunkt und nicht das perfekte Bewerbungsschreiben oder ein wohlwollend bearbeitetes Foto.

"Ich möchte mich mit Menschen direkt unterhalten. Für mich zählt der erste Eindruck, wenn mir jemand die Hand gibt. Das persönliche Kennenlernen eben", erklärt Geschäftsführer Christian Haller seine Entscheidung für diese neue Möglichkeit, interessante Bewerber anzusprechen. "Wenn ich nur das Bewerbungsschreiben auf dem Tisch habe, kann es passieren, dass ich jemanden nicht einlade, weil die Sätze nicht gut formuliert sind. Oder mir das Bild nicht gefällt. Und dabei kann sich dahinter ein engagierter und freundlicher Mensch verbergen, der Spaß an der Arbeit hätte und super ins Team passen würde. Das aber merke ich erst, wenn ich sie oder ihn persönlich kennen lerne."

Metzgerei Haller: Im Speed-Dating zum Traumjob: Impressionen

Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Spaß an der Arbeit punkten

Arbeiten bei der Metzgerei Haller bedeutet, Teil eines alteingesessenen Traditionsbetriebes zu sein. Seit 1896 überzeugt die Metzgerei durch außerordentliche Qualität und ist daher nicht nur den Murnauern ein Begriff. Weit über die Landkreisgrenzen hinaus steht der Name Haller für ausgezeichneten Geschmack und Nachhaltigkeit. "Wir haben nicht umsonst in diesem Jahr zum fünften Mal den Bundesehrenpreis für unsere Produkte erhalten!", berichtet Christian Haller stolz. Das Fleisch das in der Metzgerei veredelt wird, stammt ausschließlich aus zertifizierten bayerischen Betrieben. So kann das Unternehmen sicher sein, keine gentechnisch veränderten Produkte zu verarbeiten.

Auch wachstumsfördernde Futterzugaben sind in jenen Betrieben verboten, von denen die Metzgerei Haller das Fleisch bezieht. Qualität, Regionalität und Wertschätzung dem Lebewesen gegenüb er sind dem Unternehmen wichtig und das merkt man auch an den rund 80 Mitarbeitern, die in Murnau und im Laden in Bad Tölz beschäftigt sind. "Wir suchen Mitarbeiter, die sich als Teil des Unternehmens sehen wollen. Die Wertschätzung für Lebensmittel mitbringen. Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Zuverlässigkeit wünsche ich mir von meinen Mitarbeitern und möchte ihnen auch genau das zurück geben", sagt Christian Haller. "Das Fachliche kann man lernen, das Menschliche nicht. Aber genau das entscheidet." Als Ausbildungsbetrieb bietet die Metzgerei Haller eine hochqualifizierte Fachausbildung in der Metzgerei. Bereits ausgebildete Fachkräfte profitieren von regelmäßigen Weiterbildungen und der Möglichkeit sich selbst kreativ einzubringen. "Nur das Rezept für die Weißwürscht, das ist tabu! Das ist ein uraltes Familienrezept, das wird nicht angefasst!", lacht Christian Haller.

Lebenslauf und Neugierde mitbringen – und los geht's!

Zum Job-Speed-Dating der Metzgerei Haller reicht es, den Lebenslauf mitzubringen. Zeugnisse und Zertifikate können dann – wenn der Funke übergesprungen ist - nachgereicht werden. Interessierte werden im Rahmen dieses besonderen Bewerbungsgesprächs durch den gesamten Betrieb geführt, können sich einen ersten Eindruck von den zukünftigen Kollegen machen, Fragen stellen, von sich erzählen. In lockerer Atmosphäre, in der die anfängliche Nervosität schnell verflogen sein wird.

Genau darum geht es beim Job-Speed-Dating der Metzgerei Haller. Christian Haller will den Menschen kennen lernen. Gesucht werden Metzgermeister/innen, Metzgergesellen/innen und Auszubildende für die Metzgerei. Außerdem Fleischfachverkäufer/innen, Bürokaufmänner und -frauen, sowie Kraftfahrer/innen (3,5t). Das Job-Speed-Dating der Metzgerei Haller beginnt am 21. September um 10 Uhr und endet um 13 Uhr.

"Ich freue mich auf viele neugierige Bewerber, die Spaß daran haben, jeden Tag ganz besondere Produkte zu zaubern und in einem Betrieb zu arbeiten, der in der Heimat verwurzelt ist." Warum Christian Haller seinen Beruf so liebt? "Wenn wildfremde Menschen Sie ansprechen, ob Sie zu der Metzgerei Haller in Murnau gehören und Ihnen dann vorschwärmen, wie unfassbar gut sie die Weißwürscht oder den Schinken finden – ganz ehrlich, das ist für mich der schönste Grund, jeden Tag wieder das Beste für die Firma und meine Mitarbeiter zu geben."

Job-Speed-Dating: Samstag, 21. September 2019, 10 bis 13 Uhr

Kontakt

Metzgerei Haller
Straßäcker 5
82418 Murnau
Telefon: + 49 8841-616-0
Web: www.haller-metzgerei.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünen-Abgeordneter Andreas Krahl: Neues Leben auf der „Showbühne der Politik“ 
Er arbeitet in der „Herzkammer der Demokratie“: Seit einem Jahr gehört Andreas Krahl aus Rieden dem Landtag an. Das Mandat hat seinen Alltag auf den Kopf gestellt. Ein …
Grünen-Abgeordneter Andreas Krahl: Neues Leben auf der „Showbühne der Politik“ 
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Fahrer rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Nach einem illegalen Autorennen auf der B11 kam es zwischen Urfeld und Walchensee zu einem Unfall. Zwei junge Männer wurden verletzt.
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Fahrer rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Mittenwalder Wahrzeichen – eine halbe Sache
Zehn Jahre schmückte sie den Mittenwalder Ortsteil Gries. Jetzt ist ein Teil der signifikanten Holzgeige abgebrochen.
Mittenwalder Wahrzeichen – eine halbe Sache
Großweiler Fasching: Prinzenpaar Barbara I. und Matthias I. übernimmt die Regentschaft
Großweil ist bereit für sein Super-Faschingsjahr: Diesmal wird die fünfte Jahreszeit im Dorf wieder groß mit Gaudiwurm, Garden und Prinzenpaar gefeiert. Es regieren …
Großweiler Fasching: Prinzenpaar Barbara I. und Matthias I. übernimmt die Regentschaft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.