Die Feuerwehr ist zur Stelle (Symbolbild).
+
Die Feuerwehr ist zur Stelle (Symbolbild).

Vorfall am Mittenwalder Bahnhof

Mann (29) bewusstlos in Kleintransporter: Feuerwehr schlägt Scheibe ein

Ein Mann (29) ist am Samstag in Mittenwald bewusstlos in einem Kleintransporter gesessen. Die Feuerwehr schlug die Scheibe ein. 

Mittenwald - Stark verwirrt und sehr geschwächt – diesen Eindruck vermittelte am Samstagnachmittag in Mittenwald ein 29-jähriger Pole. Da er eine leichte Platzwunde am Kopf aufwies, brachte ihn der Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Nach Polizeiangaben hatten Passanten gegen 15.50 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Mittenwalder Bahnhof einen geparkten, polnischen Kleintransporter registriert, der dauernd hupte und zugezogene Vorhänge hatte. Doch es war ein Mann zu erkennen, der den Kopf auf dem Lenkrad hatte. Auf Klopfen und Ansprache reagierte er nicht. 

Feuerwehr rückt an

Die Freiwillige Feuerwehr Mittenwald rückte mit zwölf Mann an. Sie schlugen die Seitenscheibe des Lkw ein. So konnten die Beamten der Polizeiinspektion Mittenwald zu dem 29-Jährigen gelangen. In dem Moment wachte er auf. Es stellte sich heraus, dass der Pole kräftig Alkohol getrunken hatte, der Promillewert war erheblich. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. 

Auch interessant: Nachbar (20) rettet Senior vor dem Verbluten

Auch interessant

Kommentare