1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen

Zugbegleiter findet wertvolle Geige in Bahn nach München: Wem gehört die Stradivari?

Erstellt:

Von: Veronika Mahnkopf

Kommentare

Im Zug von Mittenwald nach München hat ein Zugbegleiter diese wertvolle Geige gefunden.
Im Zug von Mittenwald nach München hat ein Zugbegleiter diese wertvolle Geige gefunden. © Bundespolizei München

Einen wertvollen Fund machte ein Zugbegleiter am Dienstag auf der Zugfahrt von Mittenwald nach München. Jemand hatte eine hochwertige Violine liegen lassen.

Mittenwald - Immer wieder kommt es vor, dass wertvolle Gegenstände, darunter auch Musikinstrumente im Zug vergessen werden. In diesem Fall handelt es sich um den Nachbau einer Antonius Stradivarius Geige, wie die Bundespolizei München berichtet.

Wertvolle Geige in Zug von Mittenwald nach München vergessen: Wem gehört sie?

Vergleichbare Modelle sind je nach Beschaffenheit bis zu 11.000 Euro wert. Ein Zugbegleiter fand das Instrument samt Koffer in einer Regionalbahn und gab es bei der Ankunft in München beim Fundbüro ab.

(Unser GAP-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Von dort wurde die Bundespolizei über den wertvollen Fund in Kenntnis gesetzt, die die Geige zur Eigentumssicherung an sich nahm. Die Bundespolizei bittet um Hinweise zur Herkunft bzw. dem Eigentümer der Violine unter 089 515 550 1111.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen finden Sie auf Merkur.de/Garmisch-Partenkirchen.

Auch interessant

Kommentare