Brennpunkt Arena: Im Mittenwalder Eisstadion könnte es am Wochenende ungemütlich werden. foto: tomaschek

Arena Mittenwald wird zum Hochsicherheitstrakt

Mittenwald - Ein großes Aufgebot an Polizeikräften hat sich am Wochenende im Mittenwalder Eisstadion angesagt. Befürchtete Tumulte durch Augsburger Fans sollen so unterbunden werden.

Die Situation ist unsicher. Die Frage aller Fragen derzeit: Kommen am Samstagabend Eishockey-Fans des Augsburger EV nach Mittenwald? „Das werden sie uns kaum sagen“, antwortet Manfred Moritz von der Polizei Mittenwald. Drohen Zustände wie am vergangenen Wochenende in Garmisch-Partenkirchen, als Anhänger des Augsburger Amateur-Teams zunächst im Ort und dann am Eisstadion Ärger machten, sich ein Duell mit Riesserseer Fans und der Polizei lieferten? Wenn dem so sein sollte, dann sehen sich die Rettungskräfte in jedem Fall gut gerüstet. „Wir sind auf alles vorbereitet“, stellt Moritz klar. „Wir haben mit solchen Situationen ja schon gewisse Erfahrungen.“ Er spielt damit auf die Pfingsttreffen am Hohen Brendten an. „Wir stehen mit den entsprechenden Kräften bereit.“

Michael Schmidt findet es nur „schlimm“, wenn er an Samstag denkt. „Das alles hat mit Eishockey nichts mehr zu tun, unser Sport wird zur Nebensache“, klagt der Stadionmanager und Trainer des Mittenwalder Bezirksliga-Teams. Das kleine, altehrwürdige Eisstadion an der Isarauenstraße wird an diesem Abend (Spielbeginn ist um 19.30 Uhr) zum „Hochsicherheitstrakt“. Am Dienstag war die Polizei zur Inspektion gekommen. „Zweieinhalb Stunden haben wir besichtigt und die Lage besprochen“, blickt Schmidt zurück. All das dient freilich nur dem Zweck, im Ernstfall eine Eskalation zu verhindern. Zu Problemen könne es seiner Meinung nach nur kommen, wenn auch Fans des SC Riessersee am Samstag in Mittenwald aufkreuzen. „Nur deswegen wird das ja alles veranstaltet. Offenbar haben sich einige Anhänger angekündigt.“ Genaues weiß auch der Stadionverwalter nicht. Mit Fans der Garmisch-Partenkirchner hatte es bereits beim Bezirksliga-Derby in der Arena Probleme gegeben. Nach einem Glaswurf nahm die Polizei Ermittlungen gegen einen 27-jährigen Pollinger auf, der sowohl beim EVM als auch beim SC Riessersee sofort Stadionverbot erhielt.

Wie viele Einsatzkräfte am Samstag in Mittenwald bereitstehen, wollte Polizist Moritz aus taktischen Gründen nicht sagen. Nur so viel: „Wir nehmen die Sache sehr ernst.“ Eine Verbandsaufsicht wird ebenfalls vor Ort sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare