26-Jähriger kracht in Auto-Seite

Motorrad und Pkw kollidieren - 8000 Euro Schaden

Ab ins Krankenhaus: Ein Schweizer hat sich bei einem Unfall auf der Straße nach Leutasch Verletzungen unbestimmten Grades zugezogen. Eine Miesbacherin, die ebenfalls beteiligt war, erlitt einen Schock. 

Mit Verletzungen unbestimmten Grades ist am Samstag ein Schweizer ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen eingeliefert worden. Der 26-jährige Eidgenosse kollidierte auf der Staatsstraße nach Leutasch mit einem Pkw und stürzte daraufhin.

 Der Verunglückte gehörte zu einer Motorradgruppe (sieben Mitglieder), die gegen 9.30 Uhr hinter dem Pkw einer Miesbacherin (30) Richtung Tirol steuerte. Just in dem Moment, als der Schweizer zum Überholen ansetzte, scherte die Frau im Auto nach links aus, um zu dem dortigen Parkplatz zu gelangen. Der 26-Jährige krachte gegen die Fahrerseite und verlor daraufhin die Kontrolle über seine Maschine. 

Nach der Kollision erlitt die Miesbacherin einen Schock. Die Mittenwalder Polizei beziffert den Gesamtschaden auf ungefähr 8000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Azubi verscherbelt Ersatzteile seiner Firma heimlich auf Ebay
Um seiner Leidenschaft, dem Auto-Tuning, zu frönen reichte sein Lehrlingsgehalt nicht. Deshalb entwendete ein 21-Jähriger Computer-Ersatzteile und verkaufte sie bei …
Azubi verscherbelt Ersatzteile seiner Firma heimlich auf Ebay
Ettals Traumwelt entsteht ab Januar
235 043 Besuche der Bayerischen Landesausstellung gab es heuer in Coburg. Eine Zahl, die erahnen lässt, was nächstes Jahr im Landkreis los ist. Immer mehr Details zu dem …
Ettals Traumwelt entsteht ab Januar
Zitzmann-Bürgerentscheid: Initiatoren hoffen auf hohe Beteiligung
Am Sonntag, 17. Dezember, entscheiden die Garmisch-Partenkirchner, ob Spielwaren Zitzmann für die mindestens nächsten vier Jahre am Richard-Strauss-Platz bleiben darf …
Zitzmann-Bürgerentscheid: Initiatoren hoffen auf hohe Beteiligung
Ehrenbürger-Debatte: Späterer Bürgermeister leistet Meineid 
Der langjährige Murnauer Bürgermeister und Ehrenbürger Wilhelm Simet hat nach dem Zweiten Weltkrieg einen Meineid geleistet. Der im Rathaus liegende Personalakt bleibt …
Ehrenbürger-Debatte: Späterer Bürgermeister leistet Meineid 

Kommentare