Polizei nimmt Drogenschmuggler fest

Albaner (37) mit 52 Kilogramm Cannabis erwischt

  • schließen

Mittenwald - Die Fahnder der Bundespolizei haben kurz nach der Grenze bei Mittenwald einen Drogenschmuggler dingfest gemacht. Doch der gab sich ahnungslos.

Die Bundespolizei hat am Mittwoch auf der Bundesstraße 2, kurz nach dem Grenzübergang Scharnitz – Mittenwald, einen Pkw mit italienischen Kennzeichen gestoppt. Für den Fahrer, ein in Italien lebender Albaner, war mit der Kontrolle seine Reise wegen Drogenschmuggels beendet.

Im Wagen fanden die Beamten mehrere Reisetaschen, in denen sich insgesamt fünf mit Folie umwickelte Päckchen befanden. Wie sich herausstellte, beinhalteten die Päckchen mit einem Gesamtgewicht von 52 Kilogramm eine gepresste Substanz. Eine chemische Überprüfung bestätigte den Verdacht, dass es sich um Cannabis handelt.

Der 37-Jährige gab sich der Polizei zufolge ahnungslos. Er will nicht gewusst haben, was er transportierte und behauptete, lediglich als bezahlter Kurierfahrer unterwegs. Der Fall wurde im Weilheimer Bundespolizeirevier von den Zollfahndern aus München übernommen.

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hauseigenes Wahllokal für Senioren
Am Sonntag werden 61,5 Millionen Bürger zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages aufgerufen. Dazu gehören auch Pflegebedürftige. Ein Murnauer Seniorenheim macht vor, wie …
Hauseigenes Wahllokal für Senioren
Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
Es ist – wie nicht anders zu erwarten – eine denkwürdige Veranstaltung: Bei der außerordentlichen Hauptversammlung der Karwendelbahn AG treffen die Kontrahenten aus …
Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Es ist wieder da, das neunstufige Gymnasium. Das Wahl-G9 quasi. Doch was bedeutet dies für die Gymnasien im Landkreis? Die Schulleiter reagieren entspannt. 
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan
Jetzt wirklich: Das Ortszentrum von Oberammergau wird für rund 1,7 Millionen Euro neu gestaltet. Eine finale Entwurfsplanung soll im November vorliegen, dann starten die …
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan

Kommentare