Unfallursache unklar

Frau (26) prallt mit Motorrad gegen Felswand

  • schließen

In einer Kurve ist‘s passiert: Eine Frau ist mit ihrer Maschine zwischen Mittenwald und Klais gestürzt. Bei dem Unfall erlitt sie schwere Verletzungen.

Krün - Schwere Verletzungen hat sich am Donnerstag eine Motorradfahrerin bei einem Verkehrsunfall zugezogen. Die 26-Jährige aus Sigmaringen war laut Polizei gegen 16.45 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Mittenwald und Klais in einer Kurve aus unbekannten Gründen gestürzt und anschließend gegen eine Felswand geprallt. 

Die Frau wurde umgehend mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Murnau gebracht. Ihr Gefährt hat nur mehr Schrottwert. 20 Feuerwehrmänner und zahlreiche Sanitäter waren im Einsatz.

Rubriklistenbild: © dpa/Hauke-Christian Dittrich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tannenhütte am Wank: Selbst beim Hebauf ist der Name Thema
Der Firstbaum mit den weiß-blauen Schleifchen thront auf dem Dach. Es ist das Zeichen der Zimmerer für den Hebauf. Dieser wird bei der Tannenhütte auf dem Wank gefeiert. …
Tannenhütte am Wank: Selbst beim Hebauf ist der Name Thema
Oberau muss Kläranlage und Wassernetz sanieren: Gebühren steigen massiv an
Einen Kredit über knapp vier Millionen Euro muss Oberau in diesem Jahr aufnehmen. Nur so kann die Gemeinde die dringende Sanierung von Kläranlage und Wassernetz stemmen. …
Oberau muss Kläranlage und Wassernetz sanieren: Gebühren steigen massiv an
Zum 60.Bühnenjubiläum: Georg Reindl schlüpft in Paraderolle
Das Stück scheint ihm auf den Leib geschrieben. Der Großvater Zangerl in „Sei doch net so dumm, Opa“ ist Georg Reindls Paraderolle. Kein Wunder, dass er sich dieses …
Zum 60.Bühnenjubiläum: Georg Reindl schlüpft in Paraderolle
Glashüttenweg ist eröffnet
Knapp vier Kilometer ist er lang, der Glashüttenrundweg in Grafenaschau. Der Pfad, der jetzt feierlich eröffnet wurde, informiert auf 16 Schautafeln über die Geschichte …
Glashüttenweg ist eröffnet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.