Gemeindewerke erwirtschaften kleineres Minus

Mittenwald - Die Zahlen sind zwar noch immer rot - das Minus der Mittenwalder Gemeindewerke war im vergangenen Jahr aber bereits deutlich geringer.

Die Bilanz, die Rudolf Pohmann, kaufmännischer Leiter bei der "Karwendel-Energie und Wasser", vorlegte: Ein Minus von knapp 321 000 Euro. Bis auf die Abwasser-Sparte arbeiten alle Abteilungen im defizitären Bereich.

Dennoch ist dem Jahresergebnis ein durchaus positiver Aspekt abzugewinnen: Schließlich haben es die Gemeindewerke geschafft, ihre roten Zahlen im vergangenen Jahrzehnt zu reduzieren. So lag das Minus im Jahr 1999 noch bei 885 000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare