Positive Entwicklung

Gemeindewerke Mittenwald: Diesmal keine Miesen

  • schließen

Mittenwald – Diese Zahlen können sich sehen lassen: Die Gemeindewerke Mittenwald sind auf einem guten Kurs.

Sie steht, die Null. 21-mal. Zum Beispiel bei den Löhnen und Gehälter. Dem Posten im Wirtschaftsplan, bei dem im vergangenen Jahr noch mit einem Minus von über 300.000 Euro gerechnet wurde. Wobei ein Teil davon nun unter anderem beim Kranzberg-Sessellift aufschlägt. Die Schließung des Karwendelbads im November 2016 macht sich bei den Prognosen für das laufende Jahr deutlich bemerkbar. Im positiven Sinn.

Die Gemeindewerke Mittenwald sparen Geld, im sechsstelligen Bereich. Gerade mal mit einem Minus von knapp 12.000 Euro kalkuliert Leiter Matthias Pöll heuer. Der Effekt auf das große Ganze bleibt folglich nicht aus. Kostenfresser abgestoßen – Kasse gesundgestoßen. Zumindest vorübergehend. Statt einem dicken Minus rechnet Pöll mit einem Plus von circa 141.000 Euro. Kein Wunder, dass er in der Sitzung des Gemeinderats, in der er die Zahlen vorstellte, zufriedener als sonst wirkte.

Die gute Entwicklung liegt aber nicht nur am einstigen Schwimmtempel. Sondern auch am Kranzberg-Sessellift. Weil’s aufwärts geht. Dieses Jahr soll er einen Gewinn abwerfen. Das Planjahresergebnis verbessert sich gegenüber dem Vorjahr um 159.000 Euro, berichtet Pöll. Eine wichtige Rolle spielen dabei zwei Punkte: Zum einen die Erträge aus Beteiligungen der Karwendel Energie & Wasser GmbH (KEW) in Höhe von 194.000 Euro. Diese waren bisher dem Karwendelbad zugeordnet. Erstmalig tauchen sich nun beim Lift auf. „Ohne sie wären wir beim Gesamtergebnis immer noch im Minus“, sagt der Werke-Leiter. Zum anderen schraubte er die Fahrgastzahlen im Vergleich zur Planung 2016 um 12.000 auf 87. 000 nach oben. Der Hintergrund: Heuer soll – wie berichtet – das Angebot der Kranzbergbahn um eine Mountain-Cart-Strecke mit Verleih erweitert werden. Knapp 100.000 Euro werden investiert. Nicht ohne sich einen spürbaren Erfolg davon zu versprechen. „Wir erwarten uns allein dadurch eine Steigerung um rund 10.000 Fahrten“, teilt der Fachmann mit.

Geringer als sonst fällt dagegen das Ergebnis beim Betriebszweig Abwasser aus (minus 61.000 Euro), prophezeit Pöll. Die Menge wurde deutlich niedriger angesetzt. „Allein der Wegfall des Karwendelbads lässt einen Rückgang um 10.000 Kubikmeter erwarten“, sagt der Werke-Leiter. Darüber hinaus zeichnet sich bei den Mittenwalder Kasernen in den vergangenen Jahren ein Trend nach unten ab. Während im Jahr 2008 noch gut 97.000 Kubikmeter verbraucht wurden, rechnet er heuer nur etwa mit einem Drittel davon.

Es gab schon wesentlich düstere Prognosen bei den Mittenwalder Gemeindewerken. Die positive Entwicklung lässt Raum für Investitionen. Beispielsweise beteiligen sich die Werke mit 25.000 Euro an den gemeinschaftlich genutzten EDV-Neuanschaffungen der (KEW). Auf Fremdkapital sind sie nicht angewiesen wegen – und das geht Pöll runter wie Öl – „der guten Liquidität“.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feueralarm in Unterammergau: Starker Rauch im Heizungskeller 
Schnell und richtig hat der Hausbesitzer gehandelt: Er kontaktierte die Einsatzkräfte, nachdem er den Qualm im Heizungsraum bemerkt hatte. Die rückten mit 35 Mann an. 
Feueralarm in Unterammergau: Starker Rauch im Heizungskeller 
Wieder Kritik am Oberammergauer Spielplatz
Für viel Geld und mit jeder Menge Bürger-Engagement ist im Alten Kurgarten ein besonderer Spielplatz entstanden. Dessen Pflege von Seiten der Gemeinde Oberammergau stand …
Wieder Kritik am Oberammergauer Spielplatz
Vorwurf der sexuellen Nötigung: Wirt freigesprochen
Die Zweifel waren am Ende nicht aus dem Weg zu räumen: Ein Wirt aus dem nördlichen Landkreis ist am Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen vom Vorwurf der sexuellen Nötigung …
Vorwurf der sexuellen Nötigung: Wirt freigesprochen
200 Rollschuhläufer unterwegs: Skaternacht in Ohlstadt kommt gut an
Es lohnt sich auf den Nachwuchs zu hören. Auf Anregung des Kindergemeinderats  fand in Ohlstadt die erste Roller- und Skaternacht statt. Und war ein voller Erfolg. Rund …
200 Rollschuhläufer unterwegs: Skaternacht in Ohlstadt kommt gut an

Kommentare