In Festtags-Tracht fahren Sabine Jais und Sohn Christof (11) auf der Kutsche des Alten Mittenwalder Tanzes mit.

Georgiritt: 150 Teilnehmer ziehen durch Mittenwald

Mittenwald - Bunt geschmückte Rösser und Reiter in Festtags-Gewand waren gestern in Mittenald zu bewundern. Über 1000 Schaulustige lockte das traditionelle Spektakel an den Lautersee.

Auf sein Zeichen geht es los: Als Sepp Nebel, Vorsitzender des Rosserer- und Fiakervereins Mittenwald die Hand hebt, setzt sich der große Zug in Bewegung. Bei besten Wetterbedingungen ziehen die vielen Reiter und Kutschen unter den Klängen der Musikkapelle Mittenwald in den Ort. Durch den Obermarkt geht es hinaus zur Kapelle Maria Königin am Lautersee. Viele Familien mit Kindern und Hunden sind unterwegs, insgesamt sind es weit über 1000 Schaulustige. Zu ihnen gehört auch Schauspieler Hermann Giefer, ein Stammgast. „Ich bin selbst vor Jahrren mit meinem Pferd mitgeritten“ erinnert er sich. Sein Kollege Klaus Guth („Der Bulle von Tölz“) aus Wallgau hat heute Premiere: „Bisher kannte ich nur den Georgiritt in Bad Tölz, heute sind wir das erste Mal am Lautersee. Das ist ja richtig super.“

Immer mehr Tische und Bänke werden aufgestellt. Auch "Hanni" Hörmann packt mit an. „So ein schönes Wetter wieder. Man möchte es nicht glauben, aber vor zehn Jahren hat es beim Georgiritt an die 30 Zentimeter geschneit“, weiß er. Zum 25-jährigen Jubiläum allerdings genießen Menschen und Tiere die strahlende Sonne unterm Karwendel.

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare