Brückendrama in Genua - Weitere Todesopfer - Neunjähriges Mädchen und seine Eltern geborgen

Brückendrama in Genua - Weitere Todesopfer - Neunjähriges Mädchen und seine Eltern geborgen
+

Maroder Zustand

Karwendelbad: Der Abriss beginnt

  • schließen

Bald gehört es der Vergangenheit an: Der Abbruch des Karwendelbads geht in die Vollen. 

Triste Stimmung herrscht im Mittenwalder Karwendelbad: Herausgerissene Kacheln liegen herum, statt Wasser füllen Ziegelsteine und Schutz das große Becken. Die Abschiedsvorstellung der 45 Jahre alten Anlage wurde eingeläutet. Am Dienstagvormittag rollte der erste Bagger an, der Abriss beginnt. Bis Donnerstag, 14. Dezember, stehen nun erste Arbeiten an, um das Hallenbad dem Erdboden gleichzumachen. Dann gibt’s eine Art Winter-Pause, ehe Anfang Januar die Demontage auf der 6700 Quadratmeter großen Fläche fortgesetzt werden soll. Mit rund 500 000 Euro an Kosten kalkuliert die Marktgemeinde, die diesen Betrag im Haushalt bereit gestellt hat. Der Abbruch des altehrwürdigen Schwimmbades, das wegen seines maroden Zustands am 6. November 2016 geschlossen worden war, soll aber im Ortskern nicht zu spüren sein. Der Lkw-Verkehr wird dementsprechend gelenkt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehefrau schlägt Alarm: Mann kehrt nicht aus Staffelsee zurück - nun gibt es die traurige Gewissheit
Eine Vermisstensuche am Staffelsee hielt am Freitag Rettungskräfte in Atem. Von einem älteren Urlauber fehlte jede Spur. Nun ist das Schicksal des Mannes traurige …
Ehefrau schlägt Alarm: Mann kehrt nicht aus Staffelsee zurück - nun gibt es die traurige Gewissheit
Forst-Dreikampf: Nichts für schwache Männer
Die körperliche Anstrengung war den Männern ins Gesicht geschrieben. Die Teams gaben alles beim Forst-Dreikampf auf der Partenkirchner Festwoche. „Ziachts durch …
Forst-Dreikampf: Nichts für schwache Männer
Tödlicher Absturz an der Alpspitze: Für Urlauber (68) kommt jede Hilfe zu spät
Gut 100 Meter ist ein Urlauber am Freitag vom Ostgrat der Alpspitze in die Tiefe gestürzt. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 68-Jährigen feststellen.
Tödlicher Absturz an der Alpspitze: Für Urlauber (68) kommt jede Hilfe zu spät
Aktiv gegen das Bienensterben: Gemeinden bekommen Belohnung
Den Artenverlust stoppen, Bienen retten - eine wichtige Aufgabe. Engagieren sich Gemeinden, werden sie mit Preisgeld und Titel vom Bezirk Oberbayern belohnt. 
Aktiv gegen das Bienensterben: Gemeinden bekommen Belohnung

Kommentare