Der Kölner Karneval lässt grüßen: Die vier Mittenwalder Jecken (v. l.) Josef Zunterer junior, Franz Lipp, Peter Plötze und Johann Maller prosten sich am Stammtisch in der Alpenrose zu. foto: hornsteiner

"Kölle Alaaf" unterm Karwendel

Mittenwald - Karneval á la Köln unterm Karwendel - so lautet am Rosenmontag in Mittenwald das Motto. Die Faschingsgaudi hat der Verein "Ernies und Bert" ausgeheckt.

Knapp zwei Jahre ist es her, dass in Mittenwald der Verein „Ernies und Bert“ aus der Taufe gehoben wurde. Seither ist Seppi Zunterer Vorsitzender. Ihm zur Seite stehen Vize „Bert“ vulgo Johann Maller (Zweckl), Schriftführer Franz Lipp (Dauberweiß) und Kassier Franz Veit.

Seit ihrer offiziellen Gründung haben sich die Ziele der zwölf fidelen Feierfreunde für ihre traditionellen Städte-Ausflüge auf ganz Deutschland ausgeweitet. „Vergangenes Jahr waren wir beispielsweise in Köln.“ Dort hatten die zwölf Feier-Apostel eine Idee. „Als wir vor einer Kneipe standen, marschierte aus dem Nichts ein ruhrpottischer Spielmannszug mit Trommeln, Pfeifen und Lyras vorbei“, berichtet Zunterer. „Da dachten wir uns: Das machen wir doch auch zur Fastnacht.“ Getreu dem Motto: „Kölle Alaaf unterm Karwendel“. Also findet laut Zunterer am Rosenmontag, 16. Februar, ein Faschingsumzug á la Karneval in Köln statt. „Zusammen mit dem Historischen Spielmannszug und dem Mittenwalder Trachtenverein werden wir um halb zwei vor der Alpenrose mit der ersten von drei Aufführungen beginnen.“ Was die Besucher genau erwarten wird, lässt der Junior vom „Oimroasa“ offen.

Doch das wird nicht das einzige Fest unter erniescher Regie sein: „Wir veranstalten auch einen Faschingsball für geladene Gäste auf der Korbinianshütte, und wie im Vorjahr wird es auch heuer wieder eine Weihnachtsfeier geben“, verspricht Zunterer. joho

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Mobilität durch Mitfahrbänke: Jetzt ist das Isartal an der Reihe
Die Idee ist nicht neu: In einigen Orten gibt es bereit Mitfahrbänke. Jetzt sollen sie auch in den Isartaler Gemeinden aufgestellt werden. 
Mehr Mobilität durch Mitfahrbänke: Jetzt ist das Isartal an der Reihe
Projekt Solarpark  schreitet voran 
Das Großprojekt Solarpark Eschenlohe schreitet voran. Ein Teil der Anlage ist bereits am Netz, beim anderen soll dieser Schritt im Frühjahr 2019 erfolgen. Die …
Projekt Solarpark  schreitet voran 
Rathaus-Sanierung in zwei Abschnitten: Priorität hat der barrierefreie Ausbau
Nach zwei Jahren Planung geht’s heuer im Mai endlich los, das Farchanter Rathaus wird energetisch saniert und barrierefrei ausgebaut. Während der Bauphase werden die …
Rathaus-Sanierung in zwei Abschnitten: Priorität hat der barrierefreie Ausbau
Nach dem Großbrand: Der neue Eröffnungstermin für Penny steht
Ende 2019 – diesen Termin hat sich die Penny Markt GmbH gesetzt, um ihre Farchanter Filiale wieder zu eröffnen. Noch liegt der Gemeinde kein Antrag für den Neubau des …
Nach dem Großbrand: Der neue Eröffnungstermin für Penny steht

Kommentare